Museumsradio des Wertinger Radiomuseums geht auf Sendung

Am Sonntag, den 27. Oktober 2019 wird es zum Wertinger Herbstmarkt ein Museumsradioprogramm geben. Die Radiosendung beginnt um 12 Uhr und endet um 17 Uhr. Die Sendung wird vom Ortssender Wertingen, der Radiosender des Radio- und Telefonmuseums Wertingen, ausgestrahlt und ist auf der Mittelwellenfrequenz 801 kHz zu empfangen.

An diesem Tag ist auch das Radio- und Telefonmuseum in der Ferestr. 1 von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Dabei kann der Mittelwellensender im Betrieb besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Weitere Sondersendungen gibt es am Freitag, den 15. November 2019 zur Wertinger Nacht von 17 Uhr bis 23 Uhr, und an den Sonntagen 8. und 15. Dezember 2019 zur Wertinger Schlossweihnacht jeweils von 14 Uhr bis 18 Uhr. 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Anträge zur Mitgliederversammlung veröffentlicht

DARC

Auf der DARC-Webseite sind nun die Anträge für die Herbst-Mitgliederversammlung veröffentlicht. Um die Datei unter www.darc.de/der-club/vo-ar/mitgliederversammlung-amateurrat/ abrufen zu können, müssen Sie sich vorab als Mitglied eingeloggt haben. Die Herbst-Mitgliederversammlung tagt am 16./17. November im Hotel Stadt Baunatal. Sitzungszeiten können Sie ebenfalls über die obenstehende Seite entnehmen.

Neben der Beratung und Beschlussfassung über die vorliegenden Anträge stehen turnusgemäß Wahlen für den Vorstand auf der Tagesordnung. Folgende Kandidaten stellen sich für eine Kandidatur zur Wahl: für das Amt des DARC-Vorsitzenden kandidieren Werner Bauer, DJ2ET, und Christian Entsfellner, DL3MBG. Für das Amt der weiteren Vorstandsmitglieder stehen zur Wahl: Ernst Steinhauser, DL3GBE; Ronny Jerke, DG2RON, und Thomas von Grote, DB6OE; und auch für dieses Amt kandidieren DJ2ET und DL3MBG. Weiterhin steht die Wahl des Amateurratssprechers und seines Stellvertreters auf der Agenda. Für die Wahl des AR-Sprechers kandidieren Heinz Mölleken, DL3AH, und Marcus Goth, DL7BMG. Für den Stellvertreterposten haben sich zur Wahl aufgestellt: Peter Kern, DL1EIP; Roland Becker, DK4RC, und Gisela Dohmen, DL9DJ. Die November-Ausgabe der CQ DL stellt die Kandidaten für die Vorstandsämter mit einer kurzen Vita und ihren Zielen näher vor.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Längstwellensender SAQ am 24. Oktober zum UN-Tag aktiv

SAQ

Der schwedische Längstwellensender SAQ geht am 24. Oktober zum United Nations Tag wieder auf Sendung. Die Signale auf 17,2 kHz in CW werden mit einem historischen Maschinensender erzeugt und werden nicht selten von vielen Funkamateuren und SWLs begeistert empfangen. Die Aufwärmphase des Senders ist für 16:30 UTC geplant und die eigentliche Friedens-Nachricht wird um 17:00 UTC gesendet.

Wer parallel einen Internet-Zugang hat, kann das Geschehen vor Ort im schwedischen Grimeton mit einem Videostream über die Webseite www.alexander.n.se live verfolgen. Dieses Mal werden keine QSL-Karten ausgestellt. Weiterhin wird dieses Mal auch keine Liste der eingegangenen Empfangsrapporte ausgestellt. Kurze Hörberichte per E-Mail an info(at)alexander.n.se werden aber akzeptiert.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Überraschendes zu Monopol- und Vertikalantennen

Antennenseminar

Am 11. und 12. Oktober gab es Antennentechnik pur von Wolfgang Beer, DK2FQ, im Amateurfunkzentrum Baunatal. 19 Teilnehmer folgten dem praxisnahen Vortrag des aktiven Funkamateurs zum Thema Monopol- und Vertikalantennen. Demonstriert wurde zudem die Antennensimulations-Software MMANA, mit der auch mitgebrachte Antennenideen vor Ort selbst bearbeitet werden konnten.

Auch auf die Fragen "Tragen Radials aktiv zur Abstrahlung bei? Wie sinnvoll ist das Vergraben von Radials? Was ist besser geeignet zur elektrischen Verlängerung von Antennendrähten: Eine Induktivität oder das Anbringen einer Dachkapazität? Wie groß ist der Signalunterschied mit der gleichen Antenne direkt am Meerwasser bzw. auf einem trockenen Stadtboden?" gab DK2FQ in diesem DARC-Wissensseminar antworten. 

Das nächste Wissens-Seminar des DARC e.V. findet am 1. und 2. November 2019 im Amateurfunkzentrum statt zum Thema "Smithdiagramm: Netzwerke, Leitungen und Balun mit dem Netzwerkanalysator messen".     

Auch für das Jahr 2020 plant der DARC e.V. verschiedene Veranstaltungen und Seminare für seine Mitglieder – und die, die es werden wollen. Unter https://events.darc.de/ kann die Veranstaltung direkt gebucht werden. 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 

Notfunk-Symposium des DARC e.V. – Unterlagen und Videos stehen bereit

Logo Notfunk

Am Samstag, den 5. Oktober, fand in der Willy-Brandt-Halle in Mühlheim am Main das erste DARC-Notfunk-Symposium statt. Neben 65 Besuchern vor Ort verfolgten bis zu 55 Teilnehmer per Live Stream, sowohl über das Hamnet als auch über das Internet, die Veranstaltung. Nicht nur Informationen zur Prävention und Erkennung von psychischer Belastung bei Helfern, sondern auch Vorträge über die Technologien und Verwendung von aktuellen Akku-Typen und die Nutzung des Satelliten QO-100 für den Notfunk standen auf dem Programm. 

 

Unter www.darc.de/der-club/referate/notfunk/veranstaltungen/darc-notfunk-symposium-2019/unterlagen stehen ab sofort die Unterlagen zu den Vorträgen und auch Mitschnitte der Vorträge zur Verfügung. Leider kam es ca. 1 Stunde vor Ende der Veranstaltung zu technischen Schwierigkeiten, sodass die beiden letzten Vorträge nicht mehr aufgezeichnet werden konnten. Hier stehen die entsprechenden Vorträge als PDF-Dateien zur Verfügung. Ein ausführlicher Bericht über das Symposium erscheint in einer der nächsten Ausgaben der CQ DL.

Darüber berichtet Oliver Schlag, DL7TNY, auf der Webseite des DARC-Notfunkreferats. 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

ISS-Schulkontakt am 18. Oktober geplant

ARISS-Logo

Auf den diesjährigen Science Days im Europapark Rust haben 15 Schüler der GHSE Emmendingen die Gelegenheit, per Funk Kontakt zur ISS aufzunehmen. Am Freitag, den 18. Oktober, um 9:37 Uhr UTC (11:37 Uhr MESZ) beginnt die von den OVs Emmendingen (A16) und Freiburg (A05) sowie Vertretern des OVs Heilbronn (P05) organisierte Aktion. Gesprächspartner auf der ISS, die unter OR4ISS auf 145,800 MHz arbeitet, wird der Astronaut Luca Parmitano, KF5KDP sein.

Parallel sind die Breisgauer Funkamateure vom 17. bis 19. Oktober wieder mit einem eigenen Stand auf den Science Days im Europapark Rust vertreten. Sie möchten mit den jungen Besuchern ein Geschicklichkeitsspiel und einen Stimmenverzerrer bauen sowie den Amateurfunk präsentieren.

Darüber berichten Markus Wallschlag, DH5WM, und Matthias Bopp, DD1US.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Notfunk-Symposium des DARC e.V. – Unterlagen und Videos stehen bereit

Logo Notfunk

Am Samstag, den 5. Oktober, fand in der Willy-Brandt-Halle in Mühlheim am Main das erste DARC-Notfunk-Symposium statt. Neben 65 Besuchern vor Ort verfolgten bis zu 55 Teilnehmer per Live Stream, sowohl über das Hamnet als auch über das Internet, die Veranstaltung. Nicht nur Informationen zur Prävention und Erkennung von psychischer Belastung bei Helfern, sondern auch Vorträge über die Technologien und Verwendung von aktuellen Akku-Typen und die Nutzung des Satelliten QO-100 für den Notfunk standen auf dem Programm. 

 

Unter www.darc.de/der-club/referate/notfunk/veranstaltungen/darc-notfunk-symposium-2019/unterlagen stehen ab sofort die Unterlagen zu den Vorträgen und auch Mitschnitte der Vorträge zur Verfügung. Leider kam es ca. 1 Stunde vor Ende der Veranstaltung zu technischen Schwierigkeiten, sodass die beiden letzten Vorträge nicht mehr aufgezeichnet werden konnten. Hier stehen die entsprechenden Vorträge als PDF-Dateien zur Verfügung. Ein ausführlicher Bericht über das Symposium erscheint in einer der nächsten Ausgaben der CQ DL.

Darüber berichtet Oliver Schlag, DL7TNY, auf der Webseite des DARC-Notfunkreferats. 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

ISS-Schulkontakt am 17. Oktober geplant

ARISS-Logo

Auf den diesjährigen Science Days im Europapark Rust haben 15 Schüler der GHSE Emmendingen die Gelegenheit, per Funk Kontakt zur ISS aufzunehmen. Am Donnerstag, den 17. Oktober, um 9:37 Uhr UTC (11:37 Uhr MESZ) beginnt die von den OVs Emmendingen (A16) und Freiburg (A05) sowie Vertretern des OVs Heilbronn (P05) organisierte Aktion. Gesprächspartner auf der ISS, die unter OR4ISS auf 145,800 MHz arbeitet, wird der Astronaut Luca Parmitano, KF5KDP sein.

Parallel sind die Breisgauer Funkamateure vom 17. bis 19. Oktober wieder mit einem eigenen Stand auf den Science Days im Europapark Rust vertreten. Sie möchten mit den jungen Besuchern ein Geschicklichkeitsspiel und einen Stimmenverzerrer bauen sowie den Amateurfunk präsentieren.

Darüber berichten Markus Wallschlag, DH5WM, und Matthias Bopp, DD1US. 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Deutschland-Rundspruch 41/2019, 41. KW

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880 

Deutschland-Rundspruch 41/2019, 41. KW

(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 10. Oktober 2019, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als RSS-Feed und www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 41 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 41. Kalenderwoche 2019. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

- Präsentationen der Hamnet-Tagung online
- AMSAT-OSCAR 7 tritt in eine volle Beleuchtungsperiode ein
- Funkbetrieb an OL88YL als Videonachlese
- Termine
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Präsentationen der Hamnet-Tagung online

Am 28. September fand die 5. Hamnet-Tagung an der Universität Passau statt. Die Präsentationen stehen nun zum Download bereit [1]. Die IP-Koordination DL zeigte im ersten Vortrag in gewohnter Weise den Status des Hamnet-Backbones in Deutschland. Ein besonderer Zuwachs war im letzten Jahr in Schleswig-Holstein zu verzeichnen. Zum Thema "Hamnet auf 70 cm" gab es in diesem Jahr sehr viel Neues zu berichten. Guillaume, F4HDK, hat mit seinem Projekt "New Packet Radio" (NPR) eine Lösung entworfen, die großflächig genutzt werden könnte.
Ein Teilproblem muss noch analysiert werden, bevor Rahmenbedingungen für automatisch arbeitende Stationen festgelegt und im Anschluss erste Anträge an die BNetzA gestellt werden können.
Mit Spannung wurden der Bericht und die Hintergründe zum Thema "Verkleinerung des AMPRNet-IP-Adressbereichs" erwartet. Die IP-Koordination DL bereitet bis zum 1. November das "Backend" für eine Migration in den neuen IP-Adressbereich vor und diskutiert mit den Regionen währenddessen die Verteilung der IP-Ressourcen. Für die restlichen Themen wurde die Zeit etwas knapp, aber fast alle der etwa 50 bis 60 angereisten OMs aus DL und OE blieben bis zum Ende der einstündigen Verlängerung. Die IP-Koordination DL hat nochmals auf ihre Mailingliste [2] hingewiesen. Hier werden für den IP-Wechsel weitere Informationen bereitgestellt. Jann Traschewski, DG8NGN, Tagungsleiter und verantwortlich für IP-Koordination DL und das DARC-Referat VHF/UHF/SHF, dankte allen Beteiligten herzlich für die engagierte Teilnahme und die vielen Diskussionen - insbesondere Hansi, DL9RDZ, der im Wesentlichen die Vorbereitungen an der Universität Passau erledigt hat. Die ausführliche Nachlese finden Sie in der Rubrik "Digitales" in der nächsten CQ DL.

AMSAT-OSCAR 7 tritt in eine volle Beleuchtungsperiode ein

Am oder ab dem 9. Oktober tritt der Satellit AMSAT-OSCAR 7 in eine Periode mit voller Beleuchtung ein, die bis zum 2. Dezember andauern wird. Während dieser Zeit sollte der Onboard-Timer des Satelliten alle 24 Stunden zwischen Modus A mit 145 MHz Uplink und 29 MHz Downlink sowie dem Modus B mit 432 MHz Uplink und 145 MHz Downlink umschalten. Informationen zum Prüfen oder Melden des aktuellen Satellitenmodus finden Sie auf der AMSAT-Live-OSCAR-Statusseite im Internet [3]. Das Protokollieren von Beobachtungen während der ersten Tage der vollen Beleuchtungsperiode ist hilfreich, um die ungefähre Zeit des täglichen Moduswechsels zu bestimmen. Historische Informationen zu den Systemen von AO-7, einschließlich der Funktionsweise des 24-Stunden-Timers und der Betriebspläne, finden Sie ebenfalls im Internet [4]. Dort ist auch eine Frequenztabelle abrufbar [5]. Darüber berichtet das britische Nachrichtenportal Southgate.

 

Funkbetrieb an OL88YL als Videonachlese

Vom 2. bis 8. August aktivierten 13 YLs aus sechs Nationen das Sonderrufzeichen OL88YL in der Tschechischen Republik und sorgten mit mehr als 8400 QSOs für jede Menge Funkspaß. Von der Aktion ist nun eine Videonachlese auf den Videoportalen YouTube [6] und Vimeo [7] erschienen. Der sehenswerte Beitrag hat eine Länge von knapp acht Minuten und ist durchaus unterhaltsam. Einen kurzen Nachbericht über die Funkaktion lesen Sie auch in der CQ DL 10/19 auf S. 74.

 

Termine

Am 12. Oktober findet die 16. Amateur-, Rundfunk- und Elektronikbörse Dresden (AREB) statt. Veranstaltungsort sind die Räumlichkeiten der TU Dresden, Alte Mensa, Dülferstraße 1, 01069 Dresden. Weitere Informationen gibt es im Internet [8].
Zeitgleich treffen sich zum 65. Mal die Freunde des Bayerischen Bergtages zum jährlichen BBT-Treffen mit Preisverteilung in St. Englmar. Veranstaltungslokal am 12. Oktober ist der Gasthof Reiner in 94379 St. Englmar, Grün 8. Von 10 bis 12 Uhr findet ein Flohmarkt ohne Tischgebühr statt, parallel erfolgt eine Präsentation der Geräte für den Selbstbauwettbewerb. Von 14 bis 17 Uhr trifft man sich zur Preisverleihung für den Bayerischen Bergtag 2019 mit anschließender Preisverleihung für den Selbstbauwettbewerb. Am 13. Oktober steht ab 10 Uhr der technische Frühschoppen auf dem Programm. Dieser findet im Gasthof Buglhof, Glashütt 1, 94379 St. Englmar statt. Weitere Informationen zum BBT und zum Treffen gibt es auf der BBT-Webseite [9].

 

Aktuelle Conteste

12. Oktober: VFDB Contest (Teil 5 und 6) und Komi-Ruhrgebiet QSO-Party 2019
12. bis 13. Oktober: The Makrothen Contest, Oceania DX Contest und Scandinavian Activity Contest
13. Oktober: ON Contest 80 m und 80 m Waterkant-Kurzcontest
15. Oktober: Whitestick-Day Contest
16. Oktober: AGCW-DL Schlackertastenabend
19. Oktober: Bayern-Ost Contest und DARC-Ausbildungscontest
19. bis 20. Oktober: JARTS WW RTTY Contest und Worked All Germany Contest (WAG)
20. Oktober: Bayern-Ost Contest und ON Contest 2 m
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 10/19 auf S. 58.

 

Der Funkwetterbericht vom 8. Oktober, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

Zunächst der Rückblick vom 1. bis 7. Oktober:
Am 1. und 2. Oktober blinzelte uns kurzzeitig der Sonnenfleck 2749 entgegen. Ansonsten blieb die Sonne blank. Die Radiostrahlung der Sonne betrug fast konstant 68 solare Fluxeinheiten. Das an den drei letzten Tagen des Septembers stark gestörte geomagnetische Feld beruhigte sich an den ersten beiden Oktobertagen langsam. Seitdem wechselten sich geringe Störungen mit k = 2 und ruhige Phasen mit k = 0 einander ab. Die DX-Bedingungen auf den unteren Bändern waren brauchbar, manchmal gut. Man konnte Stationen von allen Kontinenten arbeiten. Das 20-m-Band öffnete morgens zeitig in den pazifischen Raum. Die Bänder über 20 m öffneten fast nur in südliche Richtungen.

Vorhersage bis zum 15. Oktober:
Die Sonnenaktivität bleibt unverändert sehr gering mit Fluxwerten unter 70 Einheiten. Es sind bis zum Wochenende keine koronalen Löcher in Sicht. Die geomagnetischen Bedingungen prognostiziert Franta, OK1HH, wie folgt: Ruhig am 8. Oktober, leicht gestört am 7. und 9. Oktober, ruhig bis aktiv: am 10. und 11. Oktober, unbestimmt bis aktiv vom 12. bis 14. Oktober [10, 11].
Die im Funkwetterbericht vom 24. September zitierte Prognose, wonach wir uns jetzt im Sonnenfleckenminimum befinden, ist im Internet nachlesbar [12]. Demnach soll der 25. Zyklus im kommenden Jahr auf der südlichen Hemisphäre beginnen, bei uns ein Jahr später. Der nächste Sonnenfleckenzyklus wird noch niedriger sein als der jetzt endende Elfjahreszyklus. Das Maximum in den Jahren 2024/2025 mit Sonnenfleckenzahlen von 28 in der südlichen Hemisphäre, beziehungsweise 23 bei uns, soll aber länger anhalten. Hoffen wir, dass die Supercomputer mit diesem düsteren Ergebnis nicht unbedingt richtig liegen.

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:47; Melbourne/Ostaustralien 19:46; Perth/Westaustralien 21:46; Singapur/Republik Singapur 22:49; Tokio/Japan 20:40; Honolulu/Hawaii 16:24; Anchorage/Alaska 16:20; Johannesburg/Südafrika 03:40; San Francisco/Kalifornien 14:11; Stanley/Falklandinseln 09:09; Berlin/Deutschland 05:18.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 22:26; San Francisco/Kalifornien 01:42; Sao Paulo/Brasilien 21:08; Stanley/Falklandinseln 22:21; Honolulu/Hawaii 04:12; Anchorage/Alaska 03:06; Johannesburg/Südafrika 16:10; Auckland/Neuseeland 06:30; Berlin/Deutschland 16:28.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite [mail] können Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] www.de.ampr.org/meetings
[2] de.ampr.org/mailman/listinfo/as-koordination
[3] www.amsat.org/status
[4] tinyurl.com/ANS-279-AO-7
[5] www.amsat.org/two-way-satellites/ao-7
[6] https://www.youtube.com/watch?v=ivnYzi2j_AU&
[7] vimeo.com/363982813
[8] www.areb.de
[9] bergtag.de
[10] www.arrl.org/news/the-k7ra-solar-update-596
[11] www.arrl.org/news/the-k7ra-solar-update-597
[12] www.nasa.gov/feature/ames/solar-activity-forecast-for-next-decade-favorable-for-exploration
[dx] www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

AMSAT-OSCAR 7 tritt in eine volle Beleuchtungsperiode ein

AO-7

Am oder ab den 9. Oktober tritt der Satellit AMSAT-OSCAR 7 in eine Periode mit voller Beleuchtung ein, die bis zum 2. Dezember andauern wird. Während dieser Zeit sollte der Onboard-Timer des Satelliten alle 24 Stunden zwischen Modus A mit 145 MHz Uplink und 29 MHz Downlink sowie dem Modus B mit 432 MHz Uplink und 145 MHz Downlink umschalten. Informationen zum Prüfen oder Melden des aktuellen Satellitenmodus finden Sie auf der AMSAT-Live-OSCAR-Statusseite im Internet: www.amsat.org/status.

Das Protokollieren von Beobachtungen während der ersten Tage der vollen Beleuchtungsperiode ist hilfreich, um die ungefähre Zeit des täglichen Moduswechsels zu bestimmen. Historische Informationen zu den Systemen von AO-7, einschließlich der Funktionsweise des 24-Stunden-Timers, und Betriebspläne finden Sie ebenfalls im Internet: https://tinyurl.com/ANS-279-AO-7. Dort ist auch eine Frequenztabelle abrufbar: https://www.amsat.org/two-way-satellites/ao-7/. Darüber berichtet das britische Nachrichtenportal Southgate.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/