90 Jahre Junker - erste Diplome

Die ersten drei Sonderdiplome "90 Jahre Junker Morsetaste" sind ausgestellt. Nummer 1 - 3 gehen an DL3DXX, DL8DWW und DF1XC.
Herzlichen Glückwunsch! Die Sonderstation DP90JMT ist noch bis Ende November aktiv, bis dahin kann auch das Diplom im DCL erworben werden.
73 Ric, DL2VFR, Referent DX im DARC e.V.  

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Vorträge der HAM RADIO World werden veröffentlicht

Vorträge der HAM RADIO World 2021

Ab Samstag, 10. Juli, um 12 Uhr beginnen wir unsere YouTube-Vortragsreihe „HAM RADIO World 2021“ mit dem Vortrag von Martin Steyer, DK7ZB, „Märchen und Fakten aus dem Antennenwald“. Dieser Vortrag verzeichnete am Wochenende der HAM RADIO World die meisten Besucher. Alle weiteren Vorträge der jüngsten Online-Messe werden auf dem DARC-YouTube-Kanal [1] immer mittwochs und samstags um 12 Uhr veröffentlicht. Alternativ könnt Ihr euch die Beiträge auch auf dem YouTube-Kanal vom Produktionsteam direkt ansehen [2].

Der finale Sendeplan mit allen Vorträgen und Gesprächsrunden wird in der August-Ausgabe der CQ DL in der Heftmitte zum Herausnehmen abgedruckt. Wer den DARC-YouTube-Kanal abonniert hat und auch die Benachrichtigungs-Glocke aktiviert hat, erhält ohnehin eine Push-Benachrichtigung, sobald der entsprechende Beitrag veröffentlicht ist. Für die bessere Übersicht erscheinen auf dem DARC-Kanal alle Vorträge der HAM RADIO World 2021 in einer eigenen, gleichnamigen Playliste. Die Vortragsreihe ist kostenfrei, unabhängig einer DARC-Mitgliedschaft. Die Vorträge bleiben zum Anschauen auf YouTube und dienen vielleicht auch als eine gute Ergänzung für einen interessanten Themenabend im Ortsverband.

Die Online-Variante der HAM RADIO verzeichnete an den drei Tagen 24 kommerzielle ausstellende Unternehmen, 28 Verbände, bis zu 600 parallele Verbindungen, viele Gespräche und fachlicher Wissensaustausch sowie rund 70 Vorträge. Um den Livecharakter der Messe zu erhalten, starteten die Vorträge auf der HAM RADIO World pünktlich und waren anschließend nicht weiter abrufbar. Viele Mitglieder äußerten den Wunsch, diese Vorträge online zu stellen und einer breiten Masse zur Verfügung zu stellen. Daher freuen wir uns umso mehr, Euch in den kommenden Wochen und Monaten auf diesem virtuellen Weg ein bisschen Vortrags- und Workshop-Luft schnuppern zu lassen!

--

Quelle: https://www.darc.de/home/



Bis zum Erscheinen der August-Ausgabe der CQ DL und damit des Sendeplans erscheinen folgende Vorträge jeweils um 12 Uhr mittags:
10. Juli: Martin Steyer, DK7ZB – Märchen und Fakten aus dem Antennenwald
14. Juli: Markus Heller, DL8RDS – Die HAMRADIO Online 2020 – Ein Jahr danach: Was ist anders?
17. Juli: Martin Steyer, DK7ZB – Leichtbau Yagis
21. Juli: Hans-Martin Kurka, DK2HM – Radio Club Marketing engl
24. Juli: Emil Bergmann, DL8JJ – IOTA Warder Islands Smoke on the Water

Links:
[1] https://www.youtube.com/user/DARCHAMRADIO
[2] https://www.youtube.com/user/AmateufunkTV

Vortragsreihe des DARC e.V. verzeichnet Teilnehmer-Rekord

Mit einer Teilnehmeranzahl von 262 bricht der Vortrag von Jürgen Mayer, DL8MA, zum Thema Low Power Wide Area Network (LoRaWAN) am vergangenen Dienstagabend alle Rekorde. "Dies bestätigt uns darin, den Fokus des DARC e.V. weiter auf die neuen Technologien zu richten", erklärt Christian Entsfellner, DL3MBG.

"Wir sind uns im Vorstand einig und haben bereits im Vorfeld die Entscheidung getroffen, eine HamGroup für neue Technologien im Verein zu etablieren", gibt der DARC-Vorsitzende im Anschluss an den Vortrag bekannt. Die erste HamGroup zum Thema LoRa-Anwendungen im und mit dem Amateurfunk wird Jürgen Mayer, DL8MA, moderieren. Ein eigener Videokonferenz-Raum wurde auf dem DARC-Server bereits erstellt.

Die so genannten HamGroups dienen dazu, das Fachwissen innerhalb der Funkamateure zusammenzuführen. Weitere Informationen dazu findet Ihr auch auf der Vorstandsseite in der aktuellen Ausgabe der CQ DL 8/21, S. 74, die am 23. Juli erscheint. Bitte beachtet dazu auch die weiteren Veröffentlichungen auf der DARC-Portalseite.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

36. IARU HF-Championship am 10./11. Juli

DA0HQ

Die 36. IARU HF-World-Championship findet in der Zeit vom 10. Juli 12:00 UTC bis 11. Juli 11:59 UTC statt. Der DARC wird auch in diesem Jahr in der Klasse „Headquarter-Station“ durch DAØHQ vertreten. Die YLs und OMs an der Headquarter-Station setzen erneut alles daran, den Titel zu holen. DAØHQ ist auf den Bändern 160, 80, 40, 20, 15 und 10 m jeweils in CW und SSB rund um die Uhr QRV. Das DAØHQ-Team freut sich auf zahlreiche Anrufe.

Den Vorbericht zur 36. IARU-Kurzwellenmeisterschaft lesen Sie in der CQ DL 7/21 auf S. 58ff., die Wettbewerbsausschreibung in der gleichen Ausgabe auf S. 70. Alle weiteren Informationen zu DAØHQ sind auf der Webseite https://www.darc.de/der-club/referate/conteste/da0hq-german-headquaters-station/da0hq/ zu finden.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Deutschland-Rundspruch 27/2021, 27. KW

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880 

Deutschland-Rundspruch 27/2021, 27. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 8. Juli 2021, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als RSS-Feed und www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 27 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 27. Kalenderwoche 2021. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

- Zwei weitere Bundesländer verlängern Nutzungsfrist von Handmikrofonen im Kfz
- Mindestalter für Novice- und Full-License in den Niederlanden abgeschafft
- Vorträge der HAM RADIO World werden veröffentlicht
- FIRAC und EFA-DL blicken auf die HAM RADIO World zurück
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:
 

Zwei weitere Bundesländer verlängern Nutzungsfrist von Handmikrofonen im Kfz

Weitere Bundesländer verlängern die Übergangsregelung zur Nutzung von Handmikrofonen im Kfz: In Nordrhein-Westfalen sowie in Baden-Württemberg ist dies auch weiterhin erlaubt. Die Ausnahmegenehmigungen treten in beiden Bundesländern ab sofort in Kraft. In Nordrhein-Westfalen gilt diese bis zum 31. Dezember 2021, in Baden-Württemberg sogar bis zum 30. Juni 2022. In der Begründung des nordrhein-westfälischen Verkehrsministeriums heißt es: "Entgegen der Erwartung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wurden seitens der Wirtschaft auch während der knapp 4-jährigen Übergangsfrist keine tauglichen Lösungen für Funk-Freisprecheinrichtungen entwickelt. [...] Vor diesem Hintergrund wird hiermit im Einvernehmen mit dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen für das Gebiet des Landes Nordrhein-Westfalen eine generelle Ausnahmegenehmigung gemäß § 46 Absatz 2 StVO vom Verbot der Verwendung eines Funkgerätes ohne Freisprecheinrichtung gemäß § 23 Absatz 1a StVO erteilt, soweit der Verwender das Funkgerät zur Verbesserung der Verkehrssicherheit nutzt und nicht auf andere im Sinne von § 23 StVO zulässige Kommunikationsmittel zurückgreifen kann."
 

Mindestalter für Novice- und Full-License in den Niederlanden abgeschafft

Der 17. Juni war ein wichtiger Tag in Bezug auf Jugend und Amateurfunk in den Niederlanden. Um mehr junge aktive Funkamateure zu gewinnen, ist es ein Muss, dass diese Altersgruppe überhaupt die Möglichkeit hat, eine Amateurfunk-Genehmigung zu erhalten. Bis Mitte Juni lag das Mindestalter für eine Novice-Lizenz bei 12 Jahren und für eine Full-License bei 14 Jahren. Es wurde veröffentlicht, dass das Mindestalter für beide Lizenzen abgeschafft werden soll. Angefangen hatte das Ganze vor ein paar Jahren von der lokalen VERON-Sektion Breda, die einen Vorschlag für die jährliche Generalversammlung von VERON gemacht hatte. Bei dieser Veranstaltung im Jahr 2018 wurde der Vorschlag von den lokalen Abteilungen angenommen. Der niederländische Amateurfunkverband VERON setzte diesen Vorschlag fort und arbeitete erfolgreich mit der nationalen Regulierungsbehörde Agentschap Telecom zusammen, was zu dieser großen Veränderung führte. Dieses Beispiel zeigt auch, dass es tatsächlich möglich ist, Änderungen vorzunehmen, und dass Freiwillige auf allen Ebenen wichtig sind, um den Amateurfunk auf den nächsten Schritt zu bringen. Darüber berichtet Philipp Springer, DK6SP, auf der Webseite der IARU-Region 1 [1].
 

Vorträge der HAM RADIO World werden veröffentlicht

Am Samstag, 10. Juli um 12 Uhr beginnen wir unsere YouTube-Vortragsreihe "HAM RADIO World 2021" mit dem Vortrag von Martin Steyer, DK7ZB, "Märchen und Fakten aus dem Antennenwald". Dieser Vortrag verzeichnete am Wochenende der HAM RADIO World die meisten Besucher. Alle weiteren Vorträge der jüngsten Online-Messe werden auf dem DARC-YouTube-Kanal immer mittwochs und samstags um 12 Uhr veröffentlicht [2]. Alternativ können Sie sich die Beiträge auch auf dem YouTube-Kanal vom Produktionsteam direkt ansehen [3]. Der finale Sendeplan mit allen Vorträgen und Gesprächsrunden wird in der August-Ausgabe der CQ DL in der Heftmitte zum Herausnehmen abgedruckt. Wer den DARC-YouTube-Kanal abonniert hat und auch die Benachrichtigungs-Glocke aktiviert hat, erhält ohnehin eine Push-Benachrichtigung, sobald der entsprechende Beitrag veröffentlicht ist. Die Vortragsreihe ist kostenfrei, unabhängig einer DARC-Mitgliedschaft. Die Vorträge bleiben zum Anschauen auf YouTube und dienen vielleicht auch als eine gute Ergänzung für einen interessanten Themenabend im Ortsverband.
Die Online-Variante der HAM RADIO verzeichnete an den drei Tagen 24 kommerzielle ausstellende Unternehmen, 28 Verbände, bis zu 600 parallele Verbindungen, viele Gespräche und fachlicher Wissensaustausch sowie rund 70 Vorträge. Um den Livecharakter der Messe zu erhalten, starteten die Vorträge auf der HAM RADIO World pünktlich und waren anschließend nicht weiter abrufbar. Viele Mitglieder äußerten den Wunsch, diese Vorträge online zu stellen und einer breiten Masse zur Verfügung zu stellen. Daher freuen wir uns umso mehr, Sie in den kommenden Wochen und Monaten auf diesem virtuellen Weg ein bisschen Vortrags- und Workshop-Luft schnuppern zu lassen!
Bis zum Erscheinen der August-Ausgabe der CQ DL und damit des Sendeplans erscheinen folgende Vorträge jeweils um 12 Uhr mittags:
10. Juli: Martin Steyer, DK7ZB - Märchen und Fakten aus dem Antennenwald
14. Juli: Markus Heller, DL8RDS - Die HAMRADIO Online 2020 - Ein Jahr danach: Was ist anders?
17. Juli: Martin Steyer, DK7ZB - Leichtbau Yagis
21. Juli: Hans-Martin Kurka, DK2HM - Radio Club Marketing (engl.)
24. Juli: Emil Bergmann, DL8JJ - IOTA Warder Islands Smoke on the Water
 

FIRAC und EFA-DL blicken auf die HAM RADIO World zurück

"Als Detlef Rämsch, DL8DWL, Präsident der EFA-DL am 4. Mai von der Messe Friedrichshafen angeboten bekam, einen eigenen virtuellen Messestand auf der HAM RADIO World zu betreiben, hat er mich gefragt, ob ich das übernehmen würde. Ich habe 'ja' gesagt, ohne zu wissen, was mich da erwartet" berichtet Klaus Herzog, DL3DZR, von der Redaktion der Webseite EFA-DL [4]. "Dann ging es Schlag auf Schlag", so DL3DZR weiter.
"Anleitung Standerstellung studieren, die Software Tiled installieren, an Webinaren für die Erstellung eines Messestandes teilnehmen. Die Software verstehen. Was sind Layer usw. An der Stelle ein herzliches Dankeschön an Gerrit Herzig, DH8GHH, der mich bei der Erstellung des Messestandes hervorragend betreut hat. Wenn ich im Nachhinein die Größe des FIRAC/EFA-Messestandes ins Verhältnis zur gesamten Messe setze, kann ich den immensen Aufwand nur erahnen. Hier gebührt ein Dankeschön dem gesamten Team der HAM RADIO World.
Parallel zur Erstellung des FIRAC/EFA-Messestandes war die Produktion eines Films ‚Interview unter dem Turm' geplant. Stephanie C. Heine, DO7PR, von der DARC-Geschäftsstelle hat den Drehtermin 13. Juni avisiert. Dank der super Moderation von Steffi und des Teams im Hintergrund (Technik) verlief der Dreh problemlos. Es hat richtig Spaß gemacht. Bereits am 14. Juni stand der fertig geschnittene Film zur Freigabe. Die Verlinkung des Films auf der Leinwand im Messestand war sichergestellt. Wer den Film dort nicht gesehen hat, findet den Link auf der EFA-DL-Webseite [4]", fasst DL3DZR seine Erlebnisse zusammen. Natürlich ist das Video auch Teil des Angebots auf dem DARC-YouTube-Kanal [2].
 

Aktuelle Conteste

10. bis 11. Juli: IARU HF World Championship
17. Juli: YOTA Contest
18. Juli: RSGB International Low Power Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 7/21 auf S. 70.
 

Der Funkwetterbericht vom 6. Juli, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

Zunächst der Rückblick vom 28. Juni bis 5. Juli:
Mit 14 C-Flares, drei M-Flares und einem X-Flare setzte sich die positive Entwicklung der Vorwoche fort. Die größte Region auf der sichtbaren Sonnenscheibe war die Region 2835. Sie generierte aber nur einen C3-Flare. Dann bildete sich am nordwestlichen Sonnenrand die Region 2838 und überraschte uns am 3. Juli mit dem bisher intensivsten Flare im Zyklus 25, einem X1-Röntgenflare. Es folgten noch zwei M-Flares von dieser Region, bevor sie über den Sonnenrand verschwand. Der solare Flux erreichte am 2. Juli 95 Einheiten. Das reichte für eine Öffnung des 10-m-Bandes nach USA. Im 6-m-Band gelangen DX-Verbindungen mit Nordamerika in FT8. Die Streckendämpfung war für Mitteleuropa fast ausreichend, um auch CW- oder SSB-QSOs zu tätigen. West- und südeuropäische Stationen schafften es. An den anderen Tagen lagen die Fluxwerte über 90 Einheiten. Tagsüber waren die Bänder 20, 17 und 15 m DX-tauglich. Die meist intensive sporadische E-Schicht war bis Mitternacht präsent und bewirkte eine zusätzliche Streckendämpfung, wenn der Funkweg zufällig durch eine Sporadic-E-Wolke führte. Man sieht die sporadische E-Schicht in den Ionogrammen an den bunten Balken in etwa 110 km Höhe [5]. Nach dem Wochenende ging die Sporadic-E-Aktivität etwas zurück. Am späten Abend des 30. Juni stieg die Geschwindigkeit des Sonnenwindes kurzzeitig über 522 Kilometer pro Sekunde. Die Störung rührte von einer CME her, die am 27. Juni die Sonne verließ.

Vorhersage bis 13. Juli:
Obwohl uns die erhöhte Sonnenaktivität mit dem X-Flare, solaren Fluxwerten von 95 und einer Sonnenfleckenzahl von bis zu 81 den Eindruck vermittelte, dass der Zyklus 25 endlich in Schwung kommt, ist zunächst wieder eine ruhigere Phase angesagt. Es kann durchaus sein, dass wir den nächsten vergleichbaren Peak erst im Herbst erleben werden. Warten wir es ab, die aktive Region 2838 erscheint vielleicht am 16. Juli wieder am östlichen Sonnenrand. Die Wahrscheinlichkeit für weitere C-Flares bleibt bei 60 Prozent. Sonnenflecken bleiben präsent. Wir erwarten zum IARU-Contest am kommenden Wochenende Fluxwerte um 85. Auf den Bändern über 20 m dominieren Sporadic-E-Bedingungen. Alle Bänder über 20 m öffnen ziemlich sicher in südliche Richtungen und parallel zum Äquator, aber nicht sicher nach Japan und Nordamerika. Das geomagnetische Feld wird am Wochenende unbestimmt bis aktiv sein. Möglicherweise sorgt eine positive Phase für spontane Bandöffnungen.

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:34; Melbourne/Ostaustralien 21:35; Perth/Westaustralien 23:17; Singapur/Republik Singapur 23:03; Tokio/Japan 19:30; Honolulu/Hawaii 15:54; Anchorage/Alaska 12:31; Johannesburg/Südafrika 04:55; San Francisco/Kalifornien 12:54; Port Stanley/Falklandinseln 12:03; Berlin/Deutschland 02:51.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:29; San Francisco/Kalifornien: 03:35; Sao Paulo/Brasilien 20:33; Port Stanley/Falklandinseln 20:00; Honolulu/Hawaii 05:17; Anchorage/Alaska 07:30; Johannesburg/Südafrika 15:29; Auckland/Neuseeland 05:17; Berlin/Deutschland 19:30.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite [mail] können Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] www.iaru-r1.org/2021/minimum-age-novice-and-full-license-in-the-netherlands-abolished
[2] www.youtube.com/user/DARCHAMRADIO
[3] www.youtube.com/user/AmateufunkTV
[4] www.efa-dl.de
[5] digisonda.ufa.cas.cz
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Heute 19 Uhr: Einblicke in LoRa-APRS für den Amateurfunk

In der Online-Vortragsreihe des DARC e.V. gibt Dipl.-Ing. Jürgen Mayer, DL8MA, heute Abend Tipps für die Anwendung von LoRaWan im und mit dem Amateurfunk. Bei LoRa handelt es sich um eine relativ neue Übertragunstechnik, die verschiedene Funktechnologien vereint. Besonders interessant ist hier die Möglichkeit der Datenübertragung mit geringer Energie und dennoch hoher Reichweite. Um 19 Uhr startet der Vortrag. 

 

Unter https://confluence.darc.de/ findet ihr weitere Informationen und den Einstieg zu den Vorträgen.

Das Vortragsangebot ist ein Service für Euch DARC-Mitglieder: Von Funkamateuren für Funkamateure!

Viel Spaß!

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Mindestalter für Novice- und Full-License in den Niederlanden abgeschafft

Erleichterung für die Jugend

Der 17. Juni war ein wichtiger Tag in Bezug auf Jugend und Amateurfunk in den Niederlanden. Um mehr junge aktive Funkamateure zu gewinnen, ist es ein Muss, dass diese Altersgruppe überhaupt die Möglichkeit hat, eine Amateurfunk-Genehmigung zu erhalten. Bis Mitte Juni lag das Mindestalter für eine Novice-Lizenz bei 12 Jahren und für eine Full-License bei 14 Jahren. Es wurde veröffentlicht, dass das Mindestalter für beide Lizenzen abgeschafft werden soll.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Zwei weitere Bundesländer verlängern Nutzungsfrist von Mobilfunkgeräten im Kfz

Weitere Bundesländer verlängern die Übergangsregelung zur Nutzung von Mobilfunkgeräten im Kfz: In Nordrhein-Westfalen sowie in Baden-Württemberg ist dies auch weiterhin erlaubt. Die Ausnahmegenehmigungen treten in beiden Bundesländern ab sofort in Kraft. In Nordrhein-Westfalen gilt diese bis zum 31. Dezember 2021, In Baden-Württemberg sogar bis zum 30. Juni 2022.

In der Begründung des nordrhein-westfälischen Verkehrsministeriums heißt es: „Entgegen der Erwartung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wurden seitens der Wirtschaft auch während der knapp 4-jährigen Übergangsfrist keine tauglichen Lösungen für Funk-Freisprecheinrichtungen entwickelt. […] Vor diesem Hintergrund wird hiermit im Einvernehmen mit dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen für das Gebiet des Landes Nordrhein-Westfalen eine generelle Ausnahmegenehmigung gemäß § 46 Absatz 2 StVO vom Verbot der Verwendung eines Funkgerätes ohne Freisprecheinrichtung gemäß § 23 Absatz 1a StVO erteilt, soweit der Verwender das Funkgerät zur Verbesserung der Verkehrssicherheit nutzt und nicht auf andere im Sinne von § 23 StVO zulässige Kommunikationsmittel zurückgreifen kann.“

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

SAQ geht am 4. Juli zum Alexanderson-Tag auf Sendung

SAQ

Der Längstwellensender SAQ im schwedischen Grimeton geht am 4. Juli zum Alexanderson-Tag wieder auf Sendung. Die HF wird durch einen historischen Maschinensender mit einer Frequenz von 17,2 kHz erzeugt. Die Alexander Grimeton Friendship Association plant zwei Übertragungen. Die erste Inbetriebnahme und Abstimmung erfolgt um 10:30 Uhr MESZ, also 08:30 UTC, gefolgt von der Übertragung einer Nachricht in CW um 11 Uhr MESZ, also 09:00 Uhr UTC.

Die zweite Sendung beginnt mit Abstimmung und Inbetriebnahme um 13:30 Uhr MESZ (11:30 Uhr UTC), gefolgt von der Nachricht um 14 Uhr MESZ bzw. 12:00 Uhr UTC. QSL-Meldungen an SAQ sind willkommen. Es wird gebeten, dafür ein Online-Formular (https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdUmtf9etTvM5sWCLmxk9pcB_JpYyq0tLuaBSPSl4mSRJVpUg/viewform) zu nutzen. Bestätigungen per E-Mail, Post und Büro werden nicht garantiert. Weiterhin wird gebeten, nur einen einzigen Bericht für beide Übertragungen einzusenden. Zeitgleich ist die Amateurfunkstation SK6SAQ auf den Bändern QRV: in CW auf 3,535 MHz, 7,035 MHz und 14,035 MHz sowie in SSB auf 3,755 MHz und 7,140 MHz. QSL-Meldungen ausschließlich für die Amateurfunkverbindungen werden per E-Mail (info(at)alexander.n.se), Post oder das Büro entgegengenommen.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Rückblick auf die HAM RADIO World – Interview unter dem Turm

FIRAC/EFA-DL

„Als Detlef Rämsch, DL8DWL, Präsident der EFA-DL am 4. Mai von der Messe Friedrichshafen angeboten bekam einen eigenen virtuellen Messestand auf der HAM RADIO World zu betreiben, hat er mich gefragt, ob ich das übernehmen würde. Ich habe ja gesagt ohne zu wissen, was mich da erwartet“ berichtet Klaus Herzog, DL3DZR, von der Redaktion www.efa-dl.de. „Dann ging es Schlag auf Schlag“, so DL3DZR weiter.

„Anleitung Standerstellung studieren, die Software Tiled installieren, an Webinaren für die Erstellung eines Messestandes teilnehmen. Die Software verstehen. Was sind Layer usw. An der Stelle ein herzliches Dankeschön an Gerrit Herzig, DH8GHH, der mich bei der Erstellung des Messestandes hervorragend betreut hat. Wenn ich im Nachhinein die Größe des FIRAC/EFA Messestandes ins Verhältnis zur gesamten Messe setze, kann ich den immensen Aufwand nur erahnen. Hier gebührt ein Dankeschön dem gesamten Team der HAM RADIO World. Parallel zur Erstellung des FIRAC/EFA Messestandes war die Produktion eines Films ‚Interview unter dem Turm‘ geplant. Stephanie C. Heine, DO7PR, von der DARC-Geschäftsstelle hat den Drehtermin 13.6.21 avisiert. Dank der super Moderation von Steffi und dem Team im Hintergrund (Technik) verlief der Dreh problemlos. Es hat richtig Spaß gemacht. Bereits am 14.6.21 stand der fertig geschnittene Film zur Freigabe. Die Verlinkung des Films auf der Leinwand im Messestand war sichergestellt. Wer den Film dort nicht gesehen hat, hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=BJR4WVGrAQo&t=180s“, fasst DL3DZR seine Erlebnisse zusammen.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/