OV Mittelmosel (K48) erhält den Shears Award

Verleihung des Shears Award

Der Shears Award geht in diesem Jahr an den OV Mittelmosel (K48). Der OV konnte im vergangenen Jahr den größten Zuwachs an Neumitgliedern verzeichnen. „35 Neumitglieder – das ist eine ordentliche Zahl“, freute sich der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, in seiner Laudatio. „Ich darf dem ganzen OV herzlich gratulieren“, so DL3MBG. Der DARC-Vorsitzende vermutete aber auch, dass der OV so einige Anreize biete, um dieses Ziel zu erreichen.

„Ich darf Euch symbolisch hier den Shears-Award überreichen. Wir werden ihn dann mal persönlich bei Euch vorbeibringen. Im Namen des gesamten DARC-Vorstands bedanke ich mich für die tollen Aktivitäten und das ständige Engagement, neue Mitglieder zu gewinnen“, freute sich OM Entsfellner. Daniel Wirz, DO4DW, OVV Mittelmosel (K48), bedankte sich stellvertretend für den ganzen OV für die Auszeichnung. Man habe vergangenes Jahr mit zwölf Mitgliedern angefangen. Der OV sei „ziemlich tot gewesen“, so DO4DW. Durch Aktivitäten sowie das gesamte Team sei es gelungen, 35 Neumitglieder aufzunehmen. DO4DW gab die Ehre auch sogleich weiter an sein Team, denn alles hatte mit viel Arbeit und Werbung zu tun. „Wir sind froh, dass der OV Mittelmosel (K48) in Sachen Amateurfunk noch einmal Fahrt aufgenommen hat“, so DO4DW abschließend

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Virtuelle Fuchsjagd am Stand des ARDF-Referates

Auf der HAM RADIO World haben sich gestern fast 900 Besucher umgesehen. Und auch am frühen Samstagvormittag zählt das Projektteam bereits 350 Besucher. Auch das DARC-Zentrum lockt viele Mitglieder und Funkfreunde in die Halle A1. Ein besonderer Höhepunkt ist die virtuelle Fuchsjagd am Stand des ARDF-Referats. 

 

Bitte beachtet die aktuellen Startzeiten der Vorträge im Internet. Der Sendeplan wurde in der vergangenen Woche aktualisiert und ist HIER hinterlegt.

 

An den Ständen in Halle A1 erwarten Euch viele Ansprechpartner rund um das Thema Amateurfunk. Auch die ehrenamtlich Aktiven des DARC e.V. freuen sich auf Euren Besuch an den jeweiligen Ständen. Die aktuellen Standzeiten der Vorstände, Distriktsvorsitzenden und Referatsmitarbeiter findet ihr ebenfalls HIER
 

Wir freuen uns sehr auf Euren Besuch und ein Treffen unter Funkfreunden - auf Distanz!

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Ehrung der Clubmeister

Ehrung der Clubmeister

Für den Gewinn der „DARC-Clubmeisterschaft Stern 2020“ („CM* 2020“) im vergangenen Jahr ist der OV Main-Taunus (F27) mit 11 867,37 Punkten geehrt worden. Den Siegerpokal zeigte der Referatsleiter Conteste, Paul Schimanski, DF4ZL, dafür eigens in die Kamera. OM Schimanski plant, den Pokal bei der Distriktsversammlung Hessen (F), die voraussichtlich im August stattfindet, persönlich zu übergaben. Den zweiten Platz belegte der OV Spandau (D06) mit 11 064,34 Punkten.

„Sie haben sehr viel unternommen, um unter die Top 3 zu kommen“, erklärte DF4ZL. Das ist auch tatsächlich gelungen, und so folgt ihnen auf Platz 3 der OV Vaterstetten (C01) mit 8562,98 Punkten. OM Schimanski verwies darauf, dass die CM*2021 nach dem gleichen Modus ausgetragen wird. Im Referat arbeite man aktuell mit Hochdruck an einer neuen Ausschreibung.

Bei der Ehrung um den Kurzwellenpokal ist zunächst zu bemerken, dass die Mehrmannwertung aufgrund der Absage des CW-Fielddays ebenfalls abgesagt werden musste. In der Einmannwertung belegte Matthias, DGØOKW, mit 300 Punkten (von 300 möglichen) den ersten Platz. Der zweite Platz geht an Harald, DL2SAX, mit 296,66 Punkten und den dritten Platz belegt Nico, DK5DQ, mit 296,70 Punkten. Ähnlich glückliche Gesichter dürften die vorderen Platzierungen des UKW-Contest-Pokals hervorbringen. Auch hier musste die Mehrmannwertung abgesagt werden, aufgrund der ebenfalls abgesagten Multi-Op-Klasse. Die Einmannwertung gewinnt Michael, DK1KC, mit 6834 Punkten. Bei den nächsten beiden Plätzen wird es knapp: Mit 6765 Punkten kommt Uwe, DG8NCO, auf Platz zwei, dicht gefolgt mit 6761 Punkten auf Platz 3 Daniel, DL3IAE. Bei der OV-Wertung belegte der OV Helm-brechts (B39) mit 29 700 Punkten den ersten Platz. Auf Platz 2 positionierte sich der OV Main-Taunus (F27) mit 27 320 Punkten und auf Platz 3 der OV Spandau (D06) mit 26 442 Punkten.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Fabian Kurz, DJ1YFK, erhält Horkheimer-Preis 2021

Verleihung des Horkheimer-Preises

Fabian Kurz, DJ1YFK, erhält für den Aufbau und Betrieb seiner Webseite „Learn CW online“ (LCWO) den Horkheimer-Preis 2021. Die Webseite ist unter www.lcwo.net zu erreichen und hat über 100 000 registrierte Benutzer. Der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, erklärte in seiner Laudatio, dass sie seit der Erstellung im Jahr 2008 schon vielen Menschen auf der ganzen Welt zu den Kenntnissen der Morsetelegrafie verholfen hat.

„Ohne großen Aufwand kann man nach den bewährten Methoden lernen“, so DL3MBG. „Durch die weltweite Mithilfe von Funkamateuren wurde die Webseite inzwischen in 32 Sprachen übersetzt“, erklärt DL3MBG weiter. „Im Namen aller Funkamateure: Vielen Dank für Deine Webseite, die Du hier ehrenamtlich seit 2008 betreust“, so DL3MBG abschließend. OM Fabian Kurz, DJ1YFK, nimmt die Auszeichnung virtuell mit Freude entgegen und erklärt: „Diese Seite verfolgt mich seit fast zehn Jahren – jeden Tag“. An manchen Tagen sei mehr zu tun, an manchen weniger. Je nachdem, um welche Features oder Support-Fragen es sich handelt, so DJ1YFK. Auf die Idee kam Fabian aus Liebe zur Telegrafie, aber auch vom Interesse am Programmieren. Besonders freut sich DJ1YFK, wenn er auf den Bändern Funkamateure trifft, die mit Hilfe seiner Seite Morsen gelernt haben. „Das sind Momente, bei denen die ganze Arbeit vergessen ist – es hat sich gelohnt, das zu machen“.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

HAM RADIO World offiziell eröffnet

HAM RADIO World Eröffnung

Die HAM RADIO World ist nun auch mit der Abendveranstaltung auf der Bühne offiziell eröffnet! Doch schon seit 15 Uhr am Nachmittag ist die digitale Welt für die Besucher freigeschaltet. Dennoch haben viele etablierte Veranstaltungen einen offiziellen Teil, die den eigentlichen Startschuss bilden. Vor der Bühne im Messefoyer versammelten sich zahlreiche Avatare, um dem Eröffnungstalk zwischen dem DARC-Vorsitzenden Christian Entsfellner, DL3MBG, und der Messe-Projektleiterin in Friedrichshafen, Petra Rathgeber, zu folgen.

„Leider ‚muss‘ es schon wieder eine virtuelle Messe sein. Wir haben ihr diesmal den Namen HAM RADIO World gegeben, weil wir sie völlig neu gestaltet haben“, beginnt der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, seine Rede im Eröffnungsvortrag der diesjährigen virtuellen Messe-Ausgabe. DL3MBG hebt hervor, dass sich das diesjährige Konzept von dem im vergangenen Jahr in der Form abhebt, dass neben den Vorträgen noch vieles weitere digitalisiert wurde: Messestände, ja das gesamte Messegelände sogar und noch vieles weitere. „Es ist ein kleiner Ersatz, dass wir uns nicht persönlich treffen, aber in der HAM RADIO World können wir uns wenigstens virtuell treffen“, so DL3MBG. Der Messe Friedrichshafen sei die erneute Absage der HAM RADIO als Präsenz-veranstaltung indes nicht leicht gefallen. „Meine letzte richtige Messe fand im Februar 2020 statt“, erklärt Petra Rathgeber von der Messe Friedrichshafen. Zwischen den ganzen Lockdowns im vergangenen Jahr war die Messe noch recht zuversichtlich, mit einem Hygienekonzept wieder Präsenzveranstaltungen abhalten zu können, erklärte Frau Rathgeber. So habe im September 2020 die Interboot vor Ort stattfinden können. Dennoch, die „HAM RADIO lebt davon, dass sich Menschen treffen und austauschen können“, unterstreicht Frau Rathgeber. Und genau das ist in diesem Jahr auch digital möglich, sobald Avatare aufeinander treffen. Über die systemeigene Videokonferenzfunktion kann man sich mit den anderen Messebesuchern austauschen. Der Auftakt ist genommen, mit Spannung wird das weitere digitale Messegeschehen erwartet.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Fast 450 Besucher zum Start der virtuellen Erlebnismesse

Die HAM RADIO World hat begonnen. Fast 450 Besucher erkundeten das virtuelle Messegelände gleich zum Start des Messewochenendes. "Dieser Ansturm hat die Erwartungen des HAM RADIO World-Teams mehr als übertroffen. Wir freuen uns sehr über die gute Resonanz", zieht Projektleiter Oliver Schlag, DL7TNY, sein Fazit zum Start des Messewochenendes. 

 

Kurz nach 18 Uhr stieg die Besucheranzahl auf über 700. 

 

Seit einigen Tagen konnten interessierte Mitglieder und Funkfreunde bereits das virtuelle Foyer der Messe Friedrichshafen besuchen und sich mit der 2D-Messewelt vertraut machen. Das...

Um 19 Uhr geht es an der Bühne im Foyer weiter. Unter dem Titel "Die HAMRADIO Online 2020 - Ein Jahr danach:  Was ist anders?" sprechen die Teamleiter der Videoproduktion, Markus Heller, und Wolfhard Eidenmüller, DO5WE, über die Vorbereitungen und Inhalt des Vortragsprogramms. Danach folgt die Präsentation der Clubmeisterschaft um 19.30 Uhr. Der Leiter des DARC-Referates Conteste, Paul Schimanski, DF4ZL, hat einige Preise virtuell zu übergeben.

Kaum zählbar sind die Stunden des ehrenamtlichen Einsatzes für dieses Projekt. Viel Wert wurde bei den Machern der HAM RADIO World auf die maßstabsgetreue Abbildung des Messegeländes und viele liebevolle Details gelegt. Es gibt viele Dinge zu erleben!
 

Im Vortragsprogramm hat sich in den vergangenen Tagen einiges getan: Bitte beachtet die aktuellen Startzeiten der Vorträge. Der Sendeplan ist auch HIER hinterlegt. Um den Livecharakter zu erhalten wird pünktlich begonnen.
 

An den Ständen in Halle A1 erwarten Euch viele Ansprechpartner rund um das Thema Amateurfunk. Auch die ehrenamtlich Aktiven des DARC e.V. freuen sich auf Euren Besuch an den jeweiligen Ständen. Die aktuellen Standzeiten der Vorstände, Distriktsvorsitzenden und Referatsmitarbeiter findet ihr ebenfalls HIER
 

Wie man sich in der HAM RADIO World bewegt wird anschaulich HIER erklärt.
 

Wir freuen uns sehr auf Euren Besuch und ein Treffen unter Funkfreunden - auf Distanz!

Deutschland-Rundspruch 25/2021, 25. KW

Bild Deutschland-Rundspruch

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880 

Deutschland-Rundspruch 25/2021, 25. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 24. Juni 2021, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter http://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.

(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches aufgelistet.)

 

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 25 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 25. Kalenderwoche 2021. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

 

- Mikrofonverbot am Steuer: Die Übergangsfrist wird verlängert
- Kurz erklärt: Dein Zutritt zur HAM RADIO World
- Liveübertragung: Stratosphärenballonstart im Foyer der virtuellen Messe in Friedrichshafen
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

 

Hier die Meldungen:

 

Mikrofonverbot am Steuer: Die Übergangsfrist wird verlängert

Verlängerung in Sicht! Zum 30. Juni 2021 wird die Übergangsfrist für das Verbot der Nutzung von Funkgeräten, die aufgenommen oder gehalten werden müssen (sog. Handheld-Verbot) auslaufen. Stand heute hat sich an der Marktverfügbarkeit von praxistauglichen Geräten mit Freisprecheinrichtung aber nichts geändert. Vor diesem Hintergrund haben sich der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., die Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) und der Runde Tisch Amateurfunk gemeinsam an das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gewandt und darum gebeten, die bereits im letzten Jahr umgesetzte Verlängerung der Übergangsfrist erneut zu verlängern. Das BMVI hat nun reagiert und die Länder darum gebeten, weiterhin von einer Kontrolle der Nutzung von Funkgeräten inkl. Ahndung abzusehen. Die Bundesländer können nun selbst entscheiden, ob sie der Empfehlung folgen oder nicht. Die "Freie und Hansestadt Hamburg" hat bereits eine allgemeine Ausnahmeregelung bis zum 30. Juni 2022 erlassen. Wir berichten weiterhin, wie sich die einzelnen Bundesländer entscheiden werden.

 

Kurz erklärt: Dein Zutritt zur HAM RADIO World

Am Freitag, dem 25. Juni um 15 Uhr öffnet die HAM RADIO World ihre virtuellen Pforten und empfängt unsere Mitglieder und Funkfreunde mit einer Erlebnismesse der ganz besonderen Art. Über die DARC-Webseite gelingt der Einstieg in die Friedrichshafener Messewelt ganz einfach mit einem Klick auf das Banner oben rechts. Drei Tage volles Vortragsprogramm und eine 2D-Messewelt versprechen schon jetzt ein abwechslungsreiches und interessantes Wochenende am Bildschirm. Ein direkter Einstieg gelingt auch über eine eigens eingerichtete Webseite [1]. Das ehrenamtliche Team der HAM RADIO World um Projektleiter Oliver Schlag, DL7TNY, hat für den Einstieg ein Erklärvideo auf Deutsch und Englisch erstellt, welches über YouTube abrufbar ist [2]. Achtung, das Vortragsprogramm wird täglich aktualisiert und ergänzt. Die aktuelle Version findet Ihr auf der DARC-Webseite [3]. Dort werden auch weitere Informationen zu den Sprechzeiten an den Ständen hinterlegt. Der Vorstand des DARC e.V., die Referenten, Vereine und Verbände sowie die Mitarbeiter der Geschäftsstelle sind am Wochenende für Euch vor Ort und freuen sich auf ein Wiedersehen - auf Distanz! Der Eintritt zur HAM RADIO World ist kostenlos!

 

Liveübertragung: Stratosphärenballonstart im Foyer der virtuellen Messe in Friedrichshafen

Die Teams der beiden Ballonprojekte P56 (DL0TTM) und der Interessen Gemeinschaft Amateurfunk in der Physikalisch Technischen Bundesanstalt IGA-PTB (DL0PTB), die in den vergangenen Jahren schon öfter sehr eng zusammengearbeitet und Nutzlasten für Ballons innerhalb des Europäischen Ballonprojekts entwickelten haben, sind nun Teil der virtuellen HAM RADIO World geworden. Hierzu gibt es auch wie bei vergangenen Präsenzmessen einen Projektstand, diesmal ist er aber virtuell in der Halle A1. Am Stand werden unterschiedlichste Informationen zu "alten" Nutzlasten ab 2004, aber auch solche zur aktuellen Elektronik zur Verfügung gestellt. Wenn Sie zusätzlich ein Smartphone bereithalten, können Sie über QR-Codes weitere Anwendungen starten, Parameter abfragen etc.
Am Messesamstag ab 08:45 UTC, also 10:45 Uhr Lokalzeit, werden Vorbereitungen und der Start des ersten Ballons DL0TTM aus Igersheim im mittleren Taubertal auf die virtuelle Aktionsbühne im Foyer gestreamt. Ein Highlight soll eine parallele Liveübertragung von Bord einer in Kanada 1952 gebauten T6 (Harvard IV) mit 600 PS und 2,5 t Startgewicht sein. Diese versucht, dem Ballon bis auf ca. 3000 m Höhe zu folgen und einen Livestream bzw. Bilder sowie Parameter über das an Bord befindliche Gateway und die mitgeführten Sensoren zu übertragen.
Natürlich sind auch hier wieder unterschiedliche Sensoren an Bord. Besonders interessant wird die Darstellung der Parameter auf einem Grafana-Dashboard, das über einen Link auf dem Stand abgerufen werden kann. Neu ist auch die Wandlung und das zur Verfügungstellen der LoRa-Empfangsdaten auf aprs.fi. Weitere aktuelle Informationen können über die P56-Webseite abgefragt oder per E-Mail angefordert werden [4].
Im Anschluss gegen 12:00 Uhr Ortszeit wird der Ballon der IGA-PTB DL0PTB mit seinen Nutzlastmodulen in Braunschweig gestartet. Weitere aktuelle Infos gibt es auch hier über das Internet [5]. Wie man sieht, wird es für Interessenten von Stratosphärenballons ein breitbandiges und abwechslungsreiches Event geben. "Es würde uns freuen, wenn wir zahlreiche Besucher, Freunde und alte Wegbegleiter des Projekts an unserem virtuellen Stand treffen", heißt es in einer Info der Aktiven. Weiterhin ist man nach dem virtuellen Messeschluss auf dem Campingplatz hinter der Messe anzutreffen, wobei man in Videochats aktuelle Informationen zu den beiden Starts, Landeorten und Flugrouten erfahren kann. Darüber berichtet Mike Matthes, DL2SEK.

 

Aktuelle Conteste

26. bis 27. Juni: King of Spain Contest und Ukrainian DX DIGI Contest
1. Juli: RAC Canada Day Contest
3. bis 4. Juli: DL DX RTTY Contest, Original QRP Contest, DARC VHF/UHF/Mikrowellenwettbewerb und Marconi Memorial HF Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 6/21 auf S. 66 und 7/21 auf S. 70.
Weiterhin erinnert OM Michael Funke, DL4EAX, an den 2-m-FM-Ausbildungscontest, der in Kürze am 27. Juni und 22. August wieder stattfinden wird.

 

Der Funkwetterbericht vom 22. Juni, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

Zunächst der Rückblick vom 15. bis 21. Juni: Das koronale Loch CH1016 befand sich am letzten Montag in einer geoeffektiven Position. In der Nacht vom 15. zum 16. Juni stürmte intensiver Sonnenwind und hob den geomagnetischen Index k auf fünf. Die Störung klang schnell ab, sodass seit dem 17. Juni das Erdmagnetfeld ruhig war. Die Region 2833 begleitete uns im Berichtszeitraum, leider ohne Flares zu emittieren. Deshalb blieben die Fluxwerte nahezu konstant bei 77 Einheiten. Die Bänder 20, 17 und 15 m öffneten morgens kurz nach Sonnenaufgang Richtung Osten. Die für 3000 km geltende MuF2 war abends zu unserem Sonnenuntergang am höchsten, sodass man oft spät abends auf 20, 17 und manchmal auf 15 m noch DX-Verbindungen tätigen konnte. Die sich täglich ausbildende sporadische E-Schicht sorgte auf den oberen Kurzwellenbändern für lange und stabile Short-Skip-Öffnungen mit lauten Signalen aus ganz Europa. Während des IARU 50 MHz-Contests am vergangenen Wochenende waren in Mittel- und Nordeuropa die Sporadic-E-Gebiete ziemlich instabil und sporadisch auftretend. Das Fading war intensiv und langperiodisch, sodass manche QSOs mehrere Versuche erforderten. Kurzzeitig gab es auch Doppelhops, beispielsweise zu UN3GX über 4677 km.

 

Vorhersage bis 29. Juni:
Im Mittel benötigt ein langlebiger Sonnenfleck, wenn er am westlichen Rand die uns zugewandte Sonnenseite verlässt 13,5 Tage, bis er erneut am östlichen Rand erscheint. Äquatornahe Flecken benötigen etwas weniger Zeit, weil wegen der differentiellen Rotation des "Gasballons Sonne" dieser Bereich schneller rotiert. Am 24. Juni erscheinen die alten Regionen 2827, 2830 und 2831 erneut am östlichen Sonnenrand [6]. Sonnenflecken bleiben präsent und damit erwarten wir weiterhin stabile Fluxwerte zwischen 75 und 80 Einheiten.
Die Ausbreitungsbedingungen auf den oberen Bändern bleiben quasi unverändert. Es lohnt sich, wegen der guten Short-Skip-Bedingungen alle oberen Bänder zu nutzen. Je nach Gewitterlage und dem damit verbundenen Störpotenzial sind auch die Bänder unter 14 MHz nachts brauchbar. Da sich die etwa 80 km hohe D-Schicht vor dem lokalen Sonnenaufgang aufbaut, sind bereits morgens die unteren Kurzwellenbänder gedämpft. Die zunehmende Gewitterbildung begünstigt 10-GHz-Regenscatter.

 

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

 

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:33; Melbourne/Ostaustralien 21:35; Perth/Westaustralien 23:16; Singapur/Republik Singapur 23:00; Tokio/Japan 19:25; Honolulu/Hawaii 15:50; Anchorage/Alaska 12:18; Johannesburg/Südafrika 04:54; San Francisco/Kalifornien 12:48; Stanley/Falklandinseln 12:05; Berlin/Deutschland 02:43.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:30; San Francisco/Kalifornien 03:35; Sao Paulo/Brasilien 20:28; Stanley/Falklandinseln 19:52; Honolulu/Hawaii 05:16; Anchorage/Alaska 07:33; Johannesburg/Südafrika 15:24; Auckland/Neuseeland 05:11; Berlin/Deutschland 19:33.

 

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite [mail] können Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

 

Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

 

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] https://ham.darc.de
[2] youtu.be/4p1jekiqVXchttps://youtu.be/iUv-zMu8Thw
[3] https://www.darc.de/nachrichten/veranstaltungen/#c9487
[4] https://p56.deballonprojekt(at)p56.de
[5] https://dl0ptb.de/stratosphaeren-ballonstart-26-06-2021-1000-utc
[6] www.solarham.net
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Dein Zutritt zur HAM RADIO World und Link zum aktuellen Sendeplan

Am Freitag ab 15 Uhr öffnet die HAM RADIO World ihre virtuellen Pforten und empfängt unsere Mitglieder und Funkfreunde mit einer Erlebnismesse der ganz besonderen Art. Über das DARC-Portal gelingt der Einstieg in die Friedrichshafener Messewelt ganz einfach mit einem Klick auf das Banner oben rechts. Drei Tage volles Vortragsprogramm und eine 2D-Messewelt versprechen schon jetzt ein abwechslungsreiches und interessantes Wochenende.

Ein direkter Einstieg gelingt auch über https://ham.darc.de.
 

Das ehrenamtliche Team der HAM WORLD um Projektleiter Oliver Schlag, DL7TNY, hat für den Einstieg ein Erklärvideo auf deutsch und englisch erstellt:
 

https://youtu.be/4p1jekiqVXc
 

https://youtu.be/iUv-zMu8Thw
 

ACHTUNG: Das Vortragsprogramm wird täglich aktualisiert und ergänzt. Die aktuelle Version findet Ihr unter https://www.darc.de/nachrichten/veranstaltungen/#c9487. Dort werden auch weitere Informationen zu den Sprechzeiten an den Ständen hinterlegt.

Der Vorstand des DARC e.V., die Referenten, Vereine und Verbände sowie die Mitarbeiter der Geschäftsstelle sind am Wochenende für Euch vor Ort und freuen sich auf ein Wiedersehen – auf Distanz!

 

Der Eintritt zur HAM WORLD ist kostenlos!

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 

OV-Info Nr. 6 wurde verschickt

OV-Info Logo

Die OV-Info mit wichtigen Nachrichten für die Mitglieder wurde an die Vorsitzenden und die Kassierer der knapp 1000 DARC-Ortsverbände versandt. Die Ausgabe 6/21 enthält alle wichtigen Informationen zur HAM RADIO World, die am kommenden Wochenende, vom 25. bis 27. Juni, im Internet stattfinden wird. Weitere Themen sind die Halbjahresabrechnungen 2021 sowie die kommenden Technik-Vorträge bei TREFF.DARC.DE.

Auf Wunsch unserer Mitglieder erscheint die OV-Info ab sofort auch als druckfreundliche Version. Interessierte Mitglieder können die OV-Info im geschützten Bereich im Internet unter: www.darc.de/nachrichten/information-fuer-ortsverbaende herunterladen. Neben der aktuellen Ausgabe finden Sie dort auch das Archiv der OV-Info mit interessanten Meldungen aus der Geschäftsstelle. Des Weiteren haben Mitglieder dort die Möglichkeit, die OV-Info zu abonnieren.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Übergangsfrist wird abermals verlängert

Funk im Kfz

Verlängerung in Sicht! Zum 30. Juni 2021 wird die Übergangsfrist für das Verbot der Nutzung von Funkgeräten, die aufgenommen oder gehalten werden müssen (sog. Handheld-Verbot) auslaufen. Stand heute hat sich an der Marktverfügbarkeit von praxistauglichen Geräten mit Freisprecheinrichtung aber nichts geändert.

Vor diesem Hintergrund haben sich der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., die Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) und der Runde Tisch Amateurfunk gemeinsam an das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gewandt und darum gebeten, die bereits im letzten Jahr umgesetzte Verlängerung der Übergangsfrist erneut zu verlängern. Das BMVI hat nun reagiert und die Länder darum gebeten, weiterhin von einer Kontrolle der Nutzung von Funkgeräten inkl. Ahndung abzusehen. Die Bundesländer können nun selbst entscheiden, ob sie der Empfehlung folgen oder nicht. Die „Freie und Hansestadt Hamburg“ hat bereits eine allgemeine Ausnahmeregelung bis zum 30. Juni 2022 erlassen. Wir berichten weiterhin, wie sich die einzelnen Bundesländer entscheiden werden.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/