SAQ zum Tag der Vereinten Nationen QRV

Am Tag der Vereinten Nationen wird die schwedische Radiostation SAQ wird am 24. Oktober im UNESCO-Welterbe in Grimeton, Schweden, in die Luft gehen. Die Veranstalter feiern den internationalen Festtag, indem sie mit dem Langwellensender SAQ eine Friedensnachricht in die Welt senden. Anschließend wird die Varberger Band Green Hill ein Konzert im irischen Folkstil geben.

Die SAQ-CW-Übertragung wird, wie gewohnt, auf der Längstwellenfrequenz 17,2 kHz stattfinden und um 16:30 UTC beginnen. Ein Live-Videostream der Übertragung wird auf www.alexander.n.se verfügbar sein. SAQ akzeptiert Hörerberichte per E-Mail an info(at)alexander.n.se. QSLs werden nicht ausgegeben

Deutschland-Rundspruch 42/2018, 42. KW

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880

Deutschland-Rundspruch 42/2018, 42. KW

(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 18. Oktober 2018, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unterwww.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als RSS-Feed und www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 42 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 42. Kalenderwoche 2018. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

- Heilbronn und Weingarten funkten am 10. Oktober mit der ISS
- ARD berichtet in "Brisant" über ISS-Kontakt
- Erstes Museumsradio in Schwaben geht auf Sendung
- Anträge zur DARC-Mitgliederversammlung veröffentlicht
- Amateurfunk-Podcast aus Trier
- Peter Meßthaler, DG4NBI, als Distriktsvorsitzender bestätigt
- Termine
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Heilbronn und Weingarten funkten am 10. Oktober mit der ISS

Am Mittwoch, den 10. Oktober, fand der gemeinsame ISS-Schulkontakt des Rupert-Mayer-Gymnasiums Heilbronn und des Gymnasiums und der Realschule Weingarten statt. Die Ortsverbände Heilbronn (P05) und Ravensburg (P09), welche die benötigte technische Infrastruktur zur Verfügung gestellt hatten, betreuten jeweils den Kontakt ins All. Um 16.03 Uhr rief Heilbronn die ISS. Nach Anfangsschwierigkeiten meldete sich Alexander Gerst, KF5ONO: "Ich grüße alle Schüler und Lehrer und sonstigen Anwesenden in Heilbronn und Weingarten." Anschließend konnten die Schüler ihre Fragen abwechselnd stellen. Durch die Anfangsschwierigkeiten und die Tatsache, dass Alexander Gerst nur ein 5-W-Funkgerät benutzen konnte, war die Verbindung teilweise nahe der Rauschgrenze und kürzer als geplant. Vier Fragen konnte Astro-Alex beantworten, bevor die ISS am Horizont verschwand. Im Vorfeld hatte ein zweistündiges Rahmenprogramm die ca. 750 Besucher in Weingarten auf die Welt des Amateurfunks und der Raumfahrt eingestimmt. Zahlreiche Ausstellungsstücke und Infowände der Schüler sowie eine Amateurfunkausstellung, die Adolf, DO1FE, aufgebaut hatte, begeisterten die Besucher. Für Weingarten war es ein tolles Event. Die Schüler und Eltern gratulierten dem OV P09-Team sehr herzlich, und die Presse berichtete um Ravensburg und Weingarten mit voller Begeisterung. Darüber berichtet Anja Brauner, DL8AB. Eine weitere Nachlese bietet der OV Ravensburg auf seiner Webseite [1].
Die spannende Reihe der Kontakte ins All setzt sich fort: Am Dienstag, den 23. Oktober, um 09:14 UTC werden die Integrierte Gesamtschule Osterholz-Scharmbeck und das Gymnasium Soltau ihre Chance nutzen, ESA-Astronaut Alexander Gerst, KF5ONO, ihre Fragen zu stellen. Darüber berichtet Jan-Henrik Preine, DK1OM.

 

ARD berichtet in "Brisant" über ISS-Kontakt

Am 16. Oktober gab es einen Funkkontakt mit Alexander Gerst, KF5ONO, mit seiner ehemaligen Schule in Künzelsau. Darüber berichtete auch das Magazin "Brisant" der ARD am selben Tag in der Sendung mit dem Beitrag "Grüße aus dem All - Weshalb Alexander Gerst in seine ehemalige Schule schaltet". Dieser knapp dreiminütige Beitrag ist in der ARD-Mediathek bis zum 23. Oktober verfügbar [2]. In der Gesamtsendung beginnt er bei Zeitstempel 27 Minuten 15 Sekunden. Darüber berichtet Christian Seibolt, DL7APN.

 

Erstes Museumsradio in Schwaben geht auf Sendung

Am 28. Oktober wird es zum Wertinger Herbstmarkt erstmals ein Museumsradioprogramm geben, das im gesamten Wertinger Stadtgebiet zu empfangen ist. Die Radiosendung beginnt um 14 Uhr und endet um 17 Uhr. Die Sendung wird vom Ortssender Wertingen, dem Radiosender des Radio- und Telefonmuseums Wertingen, ausgestrahlt und ist auf Mittelwelle 801 kHz zu empfangen. Die Sendung findet innerhalb des Veranstaltungsradios statt. Es gibt Informationen zum Wertinger Herbstmarkt, viel Musik aus den 20er, 30er, 40er, 50er, 60er und den frühen 70er-Jahren sowie kurze Informationen zum Radio- und Telefonmuseum Wertingen. Die Reichweite des Senders ist auf das Stadtgebiet begrenzt. Schalten Sie ein und holen Sie sich die Musik von damals für einen Nachmittag nach Hause! Besucher, die von auswärts anreisen, können das Sonderprogramm im Auto empfangen oder bringen ein tragbares Radiogerät mit. Schalten Sie Ihr Gerät auf MW oder AM und stellen Sie es auf 801 kHz ein. Sollten Sie ein altes Röhrenradio zum Empfang verwenden, dann stellen Sie es auf die Skalenmarkierung für den Sender München (fast in der Skalenmitte) ein. An diesem Tag ist auch das Radio- und Telefonmuseum in der Ferestr. 1 von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Dabei kann der Mittelwellensender im Betrieb besichtigt werden. Vom Herbstmarkt sind es nur ca. 300 m Fußweg bis zum Museumsgebäude. Der Eintritt ist frei. Weitere Sondersendungen gibt es am 9. und 16. Dezember zur Wertinger Schlossweihnacht jeweils von 14 Uhr bis 18 Uhr. Weitere Informationen finden Sie auf der Museums-Webseite [3]. Darüber berichtet Bernd Schmid, DL2MFP.

 

Anträge zur DARC-Mitgliederversammlung veröffentlicht

Auf der DARC-Webseite sind die Anträge zur DARC-Mitgliederversammlung erschienen [4]. Bitte loggen Sie sich zunächst als Mitglied ein, um die hinterlegte PDF-Datei lesen zu können. Die DARC-Mitgliederversammlung tagt am 17. und 18. November im Hotel Stadt Baunatal. Bereits am Freitagabend trifft sich der Amateurrat zu einer Vorbesprechung. Die Sitzungszeiten sind am Samstag von 12 bis 18 Uhr und Sonntag von 9 bis 12 Uhr. Vor der Mitgliederversammlung am Samstag beginnt ab 9 Uhr die Diskussion über alle vorliegenden Anträge. Diese Veranstaltung und die Mitgliederversammlung sind öffentlich für alle DARC-Mitglieder.

 

Amateurfunk-Podcast aus Trier

Der Saar-Rundspruch berichtet darüber, dass am zweiten Oktoberwochenende ein neuer Amateurfunk-Podcast von Dominik Schmitt, DO5DOS, auf seiner Webseite erschienen ist [5]. Inhaltlich geht es unter anderem um die Themen Pfadfinderei in Verbindung mit Amateurfunk, DX Camps, RADIO DARC, YLs im Amateurfunk und 200 Jahre Karl Marx sowie die Aktivitäten um das Rufzeichen DK200MARX. Auch das Anhören älterer Ausgaben kann von Interesse sein. Sie beschäftigen sich mit dem Programm Youngsters on the Air, kurz YOTA, sowie der HAM RADIO im Jahr 2017. Die Audiofolgen können über das Internet abgerufen werden [X]. Ein Podcast besteht aus einer Serie von Mediendateien, die man beispielsweise über eine Webseite abonnieren kann. Es handelt sich dabei um Audio- oder Videodateien und das Kunstwort "Podcast" setzt sich aus der Rundfunkbezeichnung "Broadcast" sowie dem Namen des einst populären MP3-Players iPod zusammen. Oft haben Podcasts neben dem informativen auch einen hohen Unterhaltungscharakter.

 

Peter Meßthaler, DG4NBI, als Distriktsvorsitzender bestätigt

Am Sonntag, den 14. Oktober, fand die Jahreshauptversammlung des Distrikts Franken (B) mit Vorstandswahlen in Bad Staffelstein im Kloster Banz statt. Die fast komplett anwesenden Ortsverbandsvorsitzenden bestätigten den amtierenden Vorstand Peter Meßthaler, DG4NBI, der dieses Ehrenamt seit Oktober 2009 bekleidet. Er wurde einstimmig zum Distriktsvorsitzenden gewählt. Seine bisherigen Stellvertreter Uwe Scherf, DL9NDS, und Prof. Dr. Bernhard Arndt, DF4NR, wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Weitere Informationen zum Distrikt gibt es auf der DARC-Webseite [6].

 

Termine

Die Sternwarte Bochum lädt am Samstag, den 20. Oktober, ab 19:30 Uhr interessierte Besucher zur Internationalen Nacht der Mondbeobachtung ein. Nach einem einführenden Vortrag zum Mond, seinen Eigenschaften und seiner Erforschung besteht bei wolkenfreiem Himmel die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung unseren natürlichen Satelliten durch optische Teleskope der Sternwarte in Augenschein zu nehmen. Der Eintritt ist frei. 
Zum 25. Mal treffen sich die Mitglieder der Altpfadfindergilde Schwarzzeltfunker zum gemeinsamen Funken beim Jamboree on the Air. Die Gilde Schwarzzeltfunker besteht unter anderem aus Funkamateuren aus ganz DL und HB9. Treffpunkt ist die Jugendburg Ludwigstein im Locatorfeld JO41WH. Ab Freitagabend sei man auf Kurzwelle und Echolink QRV, berichtet Ralf Lüsebrink, DO1EH. Karlo Schaper, DD7OI, informiert, dass die DPSG, Stamm Peter & Paul mit etwa 30 jungen Pfadfindern in Wunstorf in der Nähe von "Altens Ruh", Am Hohen Holz 51 in 31515 Wunstorf teilnehme. Weitere Informationen zum Jamboree on the Air gibt es im Internet [7].

 

Aktuelle Conteste

20. Oktober: Bayern-Ost Contest und Ausbildungscontest
20. bis 21. Oktober: JARTS WW RTTY Contest und Worked All Germany Contest (WAG)
21. Oktober: Bayern-Ost Contest und ON Contest 2 m
27. bis 28. Oktober: CQ WW DX Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 10/18 auf S. 56.

 

Der Funkwetterbericht vom 16. Oktober, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

Rückblick vom 8. bis 15. Oktober: Der solare Flux bewegte sich zwischen 69 und 72 Einheiten. Bis zum 11. Oktober war die Sonne fleckenlos. Dann erschienen die Regionen 2724 und 2725. Sie entwickelten bisher keine Flaretätigkeit. Das geomagnetische Feld war, wie in den Wochen zuvor, die einzige Komponente, die die Kurzwellenausbreitung beeinflusste. Intensiver Sonnenwind wehte mit Geschwindigkeiten zwischen 326 und 610 Kilometer pro Sekunde. Die einzigen ruhigen Tage waren der 12. und der größte Teil des 13. Oktober. Wer diese positive Phase nutzen konnte, hatte Glück, die Öffnungen auf den Bändern oberhalb von 20 m zu erwischen. Diese Bänder waren ansonsten nur in südliche Richtungen nutzbar. 160 bis 30 m öffneten an einigen Tagen trotz geomagnetischer Turbulenzen zu allen Erdteilen.

Vorhersage bis zum 22. Oktober:
Unser WAG-Contest steht bevor. Nach der für den 19. Oktober vorhergesagten geomagnetischen Störung, die möglicherweise die Stärke G1 erreicht, müssen wir am Samstagnachmittag noch mit Fading in der abklingenden Störungsphase rechnen. Das 20-m-Band schließt nach Sonnenuntergang relativ schnell, sodass abends 40 und 80 m die belebtesten Bänder sein werden. Am Sonntagmorgen sollten 20 und 15 m in östliche Richtungen öffnen. Wir erwarten solare Fluxwerte um 70 Einheiten und nach Abklingen der Störung überwiegend ruhige geomagnetische Verhältnisse.

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline-DX, alle Zeiten in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:36; Melbourne/Ostaustralien 19:34; Perth/Westaustralien 21:36; Singapur/Republik Singapur 22:47; Tokio/Japan 20:47; Honolulu/Hawaii 16:27; Anchorage/Alaska 16:41; Johannesburg/Südafrika 03:32; San Francisco/Kalifornien 14:19; Stanley/Falklandinseln 08:51; Berlin/Deutschland 05:32.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 22:14; San Francisco/Kalifornien 01:31; Sao Paulo/Brasilien 21:11; Stanley/Falklandinseln 22:35; Honolulu/Hawaii 04:05; Anchorage/Alaska 02:41; Johannesburg/Südafrika 16:14; Auckland/Neuseeland 06:37; Berlin/Deutschland 16:10.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite [mail] können Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] www.darc.de/der-club/distrikte/p/ortsverbaende/09.
[2] www.ardmediathek.de/tv/BRISANT/Astro-Alex-sorgt-f%C3%BCr-Aufregung-in-K%C3%BCnzel/Das-Erste/Video.
[3] www.radiomuseum-wertingen.de
[4] www.darc.de/der-club/allgemeines/
[5] ftnw.net/cms/
[6] www.darc.de/der-club/distrikte/b
[7] www.jota-joti.de
[dx] www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste/

Anträge zur DARC-Mitgliederversammlung veröffentlicht

DARC e.V.

Auf der DARC-Webseite sind die Anträge zur DARC-Mitgliederversammlung erschienen: www.darc.de/der-club/allgemeines/. Bitte loggen Sie sich zunächst als Mitglied ein, um die hinterlegte PDF-Datei lesen zu können. Die DARC-Mitgliederversammlung tagt am 17. und 18. November im Hotel Stadt Baunatal. Bereits am Freitagabend trifft sich der Amateurrat zu einer Vorbesprechung. Die Sitzungszeiten sind am Samstag von 12 bis 18 Uhr und Sonntag von 9 bis 12 Uhr.

Vor der Mitgliederversammlung am Samstag beginnt ab 9 Uhr die Diskussion über alle vorliegenden Anträge. Diese Veranstaltung und die Mitgliederversammlung sind öffentlich für alle DARC-Mitglieder.

ARD berichtet in „Brisant“ über ISS-Kontakt

TV-Tipp

Am 16. Oktober gab es einen Funkkontakt mit Alexander Gerst, KF5ONO, mit seiner ehemaligen Schule in Künzelsau. Darüber berichtete auch das Magazin „Brisant“ der ARD am selben Tag in der Sendung mit dem Beitrag „Grüße aus dem All – Weshalb Alexander Gerst in seine ehemalige Schule schaltet“. Dieser knapp dreiminütige Beitrag ist in der ARD-Mediathek bis zum 23. Oktober verfügbar.

Der Link lautet: https://www.ardmediathek.de/tv/BRISANT/Astro-Alex-sorgt-f%C3%BCr-Aufregung-in-K%C3%BCnzel/Das-Erste/Video?bcastId=2673662&documentId=56944034. In der Gesamtsendung beginnt er bei Zeitstempel 27 Minuten 15 Sekunden. Darüber berichtet Christian Seibolt, DL7APN.

WAG Contest 2018

Am 20. und 21. Oktober ist es wieder soweit: bei der 58. Auflage des Worked All Germany Contests stehen wieder die DL-Stationen im Mittelpunkt des Interesses. Deshalb lohnt sich der Contest gerade auch für Stationen mit durchschnittlicher Ausrüstung, mit QRP oder einfach zum Ausprobieren, wie sich Contest anfühlt.

Im WAG dürfen deutsche Teilnehmer alle Stationen arbeiten, während Stationen außerhalb DLs nur deutsche Stationen arbeiten dürfen. Mitglieder von DARC und VFDB senden RS(T) und ihren DOK, Nichtmitglieder statt des DOK "NM". Ausländische Stationen senden RS(T) und eine laufende Nummer. 

Wichtiger Bestandteil der WAG-Regeln sind contestfreie Bereiche, um ein möglichst ungestörtes Nebeneinander des Contests und der weltweiten Pfadfinderaktivität JOTA zu ermöglichen.
Die Ausschreibung findet man auf der Webseite des Referat Conteste unter: www.darc.de/der-club/referate/conteste/worked-all-germany-contest/regeln/

WAG-Logs sind unter Logupload DARC Contest Hub hochzuladen. 

Fragen werden unter wag-info at dxhf.darc.de beantwortet. Einsendeschluss ist der 5. November 2018. 


Unmittelbar vor dem WAG geht der Ausbildungscontest auf 40m und 80m über die Bühne(http://www.darc.de/der-club/referate/conteste/ausbildungscontest/ausbildungscontest/) 

Wir wünschen allen Teilnehmern - egal ob mit einer Stunde oder 24 Stunden Aktivität: Viel Spaß und Erfolg im WAG 2018! 



Heiko DL1RTL
WAG Contestmanager

Osterholz und Soltau funken am 23. Oktober ins All

ARISS-Logo

ARISS hat am 16. Oktober den nächsten Termin für einen Schulkontakt mit der Internationalen Raumsation ISS bestätigt. Am Dienstag, den 23. Oktober, um 09:14 UTC werden die Integrierte Gesamtschule Osterholz-Scharmbeck und das Gymnasium Soltau, ihre Chance nutzen, mit ESA-Astronaut Alexander Gerst, KF5ONO, zu sprechen bzw. ihm Fragen zu stellen. 

 

Allgemeine Informationen zum Thema ISS-Schulkontakte sind zu finden unter http://www.ariss.org/. Darüber berichtet Jan-Henrik Preine, DK1OM.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Heilbronn und Weingarten funkten am 10. Oktober mit der ISS

ARISS-Logo

Am Mittwoch, den 10. Oktober, fand der gemeinsame ISS-Schulkontakt des Rupert Mayer Gymnasiums Heilbronn und des Gymnasiums und der Realschule Weingarten statt. Die Ortsverbände Heilbronn (P05) und Ravensburg (P09), welche die benötigte technische Infrastruktur zur Verfügung gestellt hatten, betreuten den Kontakt ins All. Um 16.03 Uhr rief Heilbronn die ISS. Nach Anfangsschwierigkeiten meldete sich Alexander Gerst, KF5ONO: "Ich grüße alle Schüler und Lehrer und sonstigen Anwesenden in Heilbronn und Weingarten." 

 

Anschließend konnten die Schüler ihre Fragen abwechselnd stellen. Durch die Anfangsschwierigkeiten und die Tatsache, dass Alexander Gerst nur ein 5-Watt-Funkgerät benutzen konnte, war die Verbindung teilweise nahe der Rauschgrenze und kürzer als geplant. Vier Fragen konnte Astro-Alex beantworten, bevor die ISS am Horizont verschwand.
Im Vorfeld hatte ein zweistündiges Rahmenprogramm die ca. 750 Besucher in Weingarten auf die Welt des Amateurfunks und der Raumfahrt eingestimmt. Zahlreiche Ausstellungsstücke und Infowände der Schüler sowie eine Amateurfunkausstellung, die Adolf, DO1FE, aufgebaut hatte, begeisterten die Besucher.
Für Weingarten war es ein tolles Event. Die Schüler und Eltern gratulierten dem OV P09-Team sehr herzlich und die Presse berichtete ausführlich über die Aktion.
Detaillierte Informationen finden Sie auf der Webseite des OVs P09 unter www.darc.de/p09

Darüber berichtet Anja Brauner, DL8AB

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Peter Meßthaler, DG4NBI, als Distriktsvorsitzender bestätigt

Kopfbild Peter Meßthaler

Am Sonntag, den 14. Oktober, fand die Jahreshauptversammlung des Distriktes Franken (B) mit Vorstandswahlen in Bad Staffelstein im Kloster Banz statt. Die fast komplett anwesenden Ortsverbandsvorsitzenden bestätigten den amtierenden Vorstand Peter Meßthaler, DG4NBI, der dieses Ehrenamt seit Oktober 2009 bekleidet. Er wurde einstimmig zum Distriktsvorsitzenden gewählt. 

 

Seine bisherigen Stellvertreter Uwe Scherf, DL9NDS, und Prof. Dr. Bernhard Arndt, DF4NR, wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. 

Weitere Informationen zum Distrikt unterhttps://www.darc.de/der-club/distrikte/b/.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Schüler aus Künzelsau funken mit Alexander Gerst, KF5ONO

Logo ARISS

Am Dienstag, den 16. Oktober, um 12.28 Uhr MESZ nehmen das Ganerben-Gymnasium und die Georg-Wagner-Schule Funkkontakt mit dem deutschen ESA-Astronauten Dr. Alexander Gerst, KF5ONO, auf der Internationalen Raumstation auf. Beide Schulen befinden sich in Künzelsau, wo Gerst geboren und aufgewachsen ist. Der Kontakt wird betreut durch DN6SP. 

 

Am gleichen Tag um 14.04 Uhr MESZ richten auch die Schüler des Sint-Jozefcollege in Belgien per Amateurfunk ihre Fragen an Gerst. Der Downlink kann jeweils auf der Frequenz 145.800 MHz FM mitverfolgt werden. Weitere Frequenzen und Rufzeichen der ISS und bereits stattgefundene Schulkontakte zum Nachhören findet man unter http://www.Afug-Info.de/ISS/

Darüber berichtet Sabine Saurer, DL1MSA, KF5DVW.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

31. Funktionsträgerseminar in Baunatal

FT-Seminar Oktober 2018

Am Wochenende 12. bis 14. Oktober findet das 31. Funktionsträgerseminar in der DARC-Geschäftsstelle statt. Die Amtsträger sind nach Baunatal gekommen, um sich in den Bereichen 1x1 der OV-Arbeit, Kassenführung, Webseitenpflege, Datenschutz, Versicherungsfragen sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit schulen zu lassen. Inhaltlich handelt es sich also um das Handwerkszeug für die tägliche Arbeit im OV vor Ort.

Der einmalige Blick hinter die Kulissen der DARC-Geschäftsstelle wird durch Workshops am Abend, u.a. Funkbetrieb an der Clubstation DFØAFZ, über die Erstellung des Amateurfunkmagazins CQ DL oder auch erste Schritte im Hamnet ergänzt. Auch bei diesem Seminar sind viele Distrikte vertreten, aus denen die Teilnehmer stammen: E, H, L, O, M, Q, A, Y, G und B. Die Dozenten freuen sich bereits darauf, die zu Beginn des Seminars geäußerten Fragen wie „Was kommt im OV bei meinem künftigen Amt auf mich zu?“ oder „Wie belebe ich einen aktivitätslosen OV?“ zu beantworten. Mehr noch: Am Rande des Seminars trifft sich ein kleiner Kreis von Teilnehmern, die schon einmal am (regulären) Funktionsträgerseminar teilgenommen haben. Ihr Ziel: Die mögliche Wegfindung für ein „Funktionsträgerseminar 2.0“, mit vertiefenden Themeninhalten. Wenn auch Sie sich für das Funktionsträgerseminar interessieren, hier die Termine für 2019: 15. bis 17. Februar (Fr-So), 1. bis 3. März (Fr-So), 9. bis 11. September (Mo-Mi), 25. bis 27. Oktober (Fr-So). Weitere Informationen und Anmeldung unter https://www.darc.de/geschaeftsstelle/ausbildungszentrum/#c35458.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/