Deutschland-Rundspruch 26/2020, 27. KW

Bild Deutschland-Rundspruch

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880 

Deutschland-Rundspruch 26/2020, 27. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 2. Juli 2020, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als RSS-Feed und www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 26 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 27. Kalenderwoche 2020. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

- HAM RADIOnline ging mit vielen tausend Klicks zu Ende
- OV Vaterstetten (C01) gewinnt Shears Award
- OV Ober-Ramstadt (F39) erzielt Punkte-Rekord bei der Clubmeisterschaft
- Funkaktivitäten zu 70 Jahre DARC und 30 Jahre RSV erreichen Halbzeit
- Hans-Gerhard Maiwald, DK3JB, setzt seine Funk-Fahrradreise weiter fort
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

HAM RADIOnline ging mit vielen tausend Klicks zu Ende
Die vom 26. bis 28. Juni veranstaltete HAM RADIOnline als Ersatz für die abgesagte HAM RADIO in Friedrichshafen war ein voller Erfolg. Auf den unterschiedlichen YouTube-Kanälen wurden insgesamt fast 40 000 Aufrufe registriert. Die interessierten Zuschauer konnten dabei aus über 80 Programmpunkten wählen. Dazu zählten zahlreiche Vorträge, virtuelle Treffen, Preisverleihungen, Gesprächsrunden und Interviewbeiträge. "Das Pilotprojekt HAM RADIOnline war ein voller Erfolg. Die Zugriffszahlen auf den DARC-YouTube-Kanal zeigen, dass ein ungebrochen großes Interesse der Amateurfunkgemeinschaft vorhanden ist", freut sich der DARC-Vorstandsvorsitzende Christian Entsfellner über die positive Resonanz auf die Veranstaltung. Die Kanäle von Faszination Amateurfunk und der Software Defined Radio Academy wurden sogar live bespielt - hier verfolgten in Spitzenzeiten bis zu 500 Zuschauer gleichzeitig die angebotenen Inhalte. Apropros Inhalte: Diese bleiben auf den publizierten YouTube-Kanälen bestehen, das bedeutet, Sie können die virtuelle HAM RADIOnline jederzeit wieder abrufen. Besonders großer Beliebtheit erfreuten sich die Vorträge rund um den geostationären Satelliten QO-100, das Funkwetter und die Antennentechnik. Aber auch die Talkrunden und Interviews wurden gut angenommen. "In erster Instanz ging es darum, den Funkamateuren trotz der aktuell schwierigen Lage ein Messeerlebnis zu ermöglichen. Dabei stellte sich heraus, dass unabhängig davon Interesse an einem allgemeinen Online-Angebot vorhanden ist", erklärt Entsfellner und ist sich sicher: "Wir können uns durchaus vorstellen, unsere Inhalte auch in Zukunft in digitaler Form anzubieten, aber den persönlichen Austausch kann das natürlich nicht ersetzen."

OV Vaterstetten (C01) gewinnt Shears Award
Der OV Vaterstetten (C01) hat für das Jahr 2019 den Shears Award des DARC e.V. gewonnen. "Den Shears Award verleiht der DARC an denjenigen OV mit dem größten Zuwachs an Neumitgliedern", erklärt der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, zu Beginn der Preisverleihung innerhalb der HAM RADIOnline 2020. "Mit 20 Neumitgliedern ist der OV Vaterstetten (C01) der Sieger für den Shears Award 2019 - vielen Dank für Euer Engagement, für die Aktivitäten in den Ortsverbänden", so der DARC-Vorsitzende abschließend. Doch wie ist es dem OV C01 gelungen, ein solch hervorstechendes Ergebnis zu erzielen? OM Manfred Lauterborn, DK2PZ, erklärt zunächst, dass er sich nicht als Sieger, sondern eher als Mitstreiter sieht. "Es ist eine Teamarbeit", so DK2PZ, "eine der Vorteile ist aber die Metropolregion München und vor allem ein eigener Raum - das ist Gold wert!" Der 140 Mitglieder zählende OV nutzt die Räumlichkeit für die Clubstation, als Bastelwerkstatt und für Ausbildungsaktivitäten. Die Preisverleihung können Sie sich online noch einmal ansehen [1].

OV Ober-Ramstadt (F39) erzielt Punkte-Rekord bei der Clubmeisterschaft
Auf der HAM RADIOnline 2020 sind die Gewinner der DARC-Clubmeisterschaft 2019 ausgezeichnet worden. Der erste Platz geht an den OV Ober-Ramstadt (F39) mit 3145,35 Punkten. Mit 2930,73 Punkten belegt der OV Süderbrarup (M15) den zweiten Platz. Auf dem dritten Platz positionierte sich der OV Neubrandenburg (V22) mit 2924 Punkten. Der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, gratuliert im Namen des gesamten Vorstandes dem OV Ober-Ramstadt für diese erzielte Leistung.
Weiterhin stellt er fest: "3145 Punkte - das ist ein neuer Rekord in der Geschichte der Clubmeisterschaft - so etwas hat es noch nie gegeben, also dazu herzlichen Glückwunsch!" Weiterhin wurden die Gewinner des DARC-Kurzwellenpokals ausgezeichnet. Der DARC-Kurzwellenpokal hat das Ziel, den besten deutschen Kurzwellenfunker und das beste Team des Jahres zu ermitteln. Bei der Einmannwertung gewann DK5DQ mit 299,42 Punkten. Bei der Mehrmannwertung gewann das Team DP9A mit 287,88 Punkten. Den Beitrag der Clubmeisterschaft können Sie online noch einmal abrufen [2].

Funkaktivitäten zu 70 Jahre DARC und 30 Jahre RSV erreichen Halbzeit
"Ende dieser Woche werden alle Distrikte zwei Wochen mit den Sonderrufzeichen QRV gewesen sein", berichtet der DARC-Referent für DX, Enrico Stumpf-Siering, DL2VFR. Zur Halbzeit sei nun Gelegenheit für eine Zwischenbilanz. "DM30RSV hat dann über 21 000 Verbindungen im Log und DF70DARC und DP70DARC kommen gemeinsam auf etwa 95 000 Kontakte", freut sich DL2VFR. "Im zweiten Halbjahr sind noch einmal alle Distrikte je zwei unterschiedliche Wochen aktiv", fügt er an.

Hans-Gerhard Maiwald, DK3JB, setzt seine Funk-Fahrradreise weiter fort
Fünf Nächte verbrachte Hans-Gerhard Maiwald, DK3JB, auf einem Bauernhof bei Horgenzell/Oberschwaben, wobei er viel Funkbetrieb über DB0WV in D-Star und FM tätigte. Zudem besichtigte er mit einem Campingfreund die Funkanlagen und Webcams von DB0WV auf dem "Höchsten" und ließ sich unter Führung eines zufällig anwesenden, sachkundigen OMs die Einrichtungen erläutern. DK3JB ist derzeit noch auf dem Campingplatz Seewiese bei Illmensee und tritt am Donnerstag zunächst über Bad Urach die Heimreise an. Schwierigkeiten hat er mit seinem Nackenbügel-Headset, bei dem neben dem schlechten Sitz in den am Lenker befestigten originalen PTT-Taster Feuchtigkeit eingedrungen ist, sodass ein permanenter Kurzschluss entstanden ist. Ein Föhn brachte leider keine Abhilfe. Sein Schwarzwälder Vermieter hatte DK3JBs in der Garage abgestelltes Fahrrad für einige Zeit nach draußen in den Regen gestellt, weil er in der Garage Reinigungsarbeiten erledigte. Dies konnte er leider nicht wissen. Weiterhin ist der Akku des Smartphones von DK3JB defekt, sodass er sämtliche digitale Kommunikation nur noch über sein Netbook führen kann. Hans-Gerhard selbst geht es sehr gut.

Aktuelle Conteste
4. bis 5. Juli: DL DX RTTY Contest, Original QRP Contest, DARC VHF/UHF/Mikrowellenwettbewerb und Marconi Memorial HF Contest
11. bis 12. Juli: IARU HF World Championship
19. Juli: RSGB Low Power Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 7/20 auf S. 66.

Der Funkwetterbericht vom 30. Juni, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
Zunächst der Rückblick vom 23. bis 29. Juni: Seit dem 15. Juni war die Sonne blank. Die Messwerte für den solaren Flux lagen zwischen 67 und 69 Einheiten. Das geomagnetische Feld war in der Nacht vom 26. zum 27. Juni leicht gestört, ansonsten ruhig. Auch die Intensität des Sonnenwindes war normal. 69 Fluxeinheiten und k-Werte von 0 oder 1 bewirkten überraschenderweise kurze Öffnungen des 10-m-Bandes nach Nordamerika während des ARRL-Feldtages am vergangenen Wochenende. "Hauptsponsor" für das Funkwetter war wieder die sporadische E-Schicht. Auf 6 m konnten westeuropäische Stationen mittags in CW mit Nordamerika funken.
Morgens ab 06:00 UTC waren auf 20 m laute Short-Skip-Signale hörbar. Die Feldstärke bei innerdeutschen Verbindungen war vergleichbar mit QSOs auf 80 oder 40 m. Bevor 20 m gegen 07:30 UTC DX-tauglich öffnete, behinderte oftmals die sporadische E-Schicht die Senkrechtlotung der Ionosonden [3, 4]. Nachts lag die 3000 km Sprungfrequenz der F2-Schicht unter 9 MHz, sie zeigte aber spätabends ein Maximum von knapp 18 MHz.

Vorhersage bis zum 7. Juli:
Es sind weder Sonnenflecken noch koronale Löcher in Sicht. Wir erwarten vergleichbare Ausbreitungsbedingungen wie in der Vorwoche. Das bedeutet, dass die sporadische E-Schicht dominiert und für Überraschungen sorgt. Sporadic-E-Monitorprogramme [5, 6] unterstützen uns dabei. Die Ausbreitung im 20-m-Band ist typisch für das "Sommerloch". Es bleibt nachts nicht durchgehend offen. Morgens dominieren zunächst Sporadic-E-Bedingungen, bevor die Ionosphäre DX-tauglich wird. Im abendlichen F2-Maximum sind oft laute Signale aus ganz Amerika hörbar. Die Bänder oberhalb 14 MHz öffnen mit Sporadic-E, manchmal gegen Mittag auch für DX. Ein kurzer CQ-Ruf und die Kontrolle des eigenen Signals im Reverse Beacon Network zeigt, wohin man funken könnte, wenn die Bänder scheinbar leer sind. Nachts sind 40 und 30 m brauchbare DX-Bänder.

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:34; Melbourne/Ostaustralien 21:36; Perth/Westaustralien 23:17; Singapur/Republik Singapur 23:02; Tokio/Japan 19:28; Honolulu/Hawaii 15:52; Anchorage/Alaska 12:24; Johannesburg/Südafrika 04:55; San Francisco/Kalifornien 12:51; Stanley/Falklandinseln 12:05; Berlin/Deutschland 02:47.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:30; San Francisco/Kalifornien 03:36; Sao Paulo/Brasilien 20:31; Stanley/Falklandinseln 19:56; Honolulu/Hawaii 05:17; Anchorage/Alaska 07:35; Johannesburg/Südafrika 15:27; Auckland/Neuseeland 05:14; Berlin/Deutschland 19:32.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite [mail] können Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] https://www.youtube.com/watch?v=ZeojL6jOg58
[2] https://www.youtube.com/watch?v=E7nwkghYMrI
[3] http://digisonda.ufa.cas.cz
[4] https://www.ionosonde.iap-kborn.de/ionogram.htm
[5] https://www.dxmaps.com/spots/mapg.php?Lan=E&Map=EU
[6] https://www.ionosonde.iap-kborn.de/actuellz.htm#muf
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

[mail] Wenn Sie in Zukunft den Deutschland-Rundspruch nicht mehr von uns erhalten möchten, dann können Sie diesen jederzeit abmelden unter: https://lists.darc.de/mailman/listinfo/rundspruch

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Hessen: Aussetzung der Anwendung von § 23 Abs. 1a StVO bis zum 31.1.2021

Funk im Kfz

Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen bestätigt die Aussetzung der Anwendung von § 23 Abs. 1a StVO bis zum 31. Januar 2021. Seit dem 1. Juli ist auch für die Verwendung von Funkgeräten während der Fahrt die Benutzung einer Freisprecheinrichtung oder eines Headsets erforderlich. Der RTA hat deshalb u.a. wegen der aktuellen COVID-19-Pandemie den Verkehrsausschuss des deutschen Bundesrates auch auf Initiative des Vorstands des DARC e.V. nochmals gebeten, eine Verlängerung der Übergangsfrist zumindest bis zum 30. Juni 2021 in die StVO aufzunehmen.

Diese Bitte hatte Bayern als erstes Bundesland bereits positiv unterstützt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat nun in einem Schreiben vom 19. Juni 2020 alle Bundesländer darum gebeten, bis einschließlich 31. Januar 2021 in Bezug auf die Nutzung von Funkgeräten für alle Verkehrsarten von einer Kontrolle des seit 1. Juli 2020 geltenden Verbots abzusehen. Die Polizeihoheit liegt bei den einzelnen Bundesländern. In wie weit es dort Kontrollen und Bußgelder geben wird, hängt also von jedem Bundesland ab.

Unter Bezugnahme auf das Schreiben des RTA vom 14. Juni 2020 und des BMVI teilte als erstes Bundesland Hessen über Herrn Staatsminister Al-Wazir, dem RTA Vorsitzenden, Christian Entsfellner u.a. folgendes mit: „In Hessen liegt die Zuständigkeit für die Überwachung der Einhaltung des vorgenannten Verbots beim hessischen Innenministerium. Das hessische Innenministerium hat am 22.06.2020 einen entsprechenden Erlass an die nachgeordneten Kontrollbehörden herausgegeben“. In Hessen wird danach bis einschließlich 31. Januar 2021 von einer Kontrolle des Verbotes in Bezug auf die Nutzung von Funkgeräten für alle Verkehrsarten abgesehen.

Aus anderen Bundesländern liegt dem RTA bisher noch keine Meldung vor. Sobald der RTA hier mehr Informationen hat, erfolgt weiter Information.

Ausdrücklich weist der RTA darauf hin, dass (dem RTA bekannt) eine derart klare Aussetzung von Kontrollen des geltenden Verbots bis dato nur für Hessen ausgesprochen wurde. „Wir bleiben am Ball“, erklärte Christian Entsfellner, DL3MBG, für den RTA. Sollte es dennoch zu Problemen kommen, bitten wir betroffene Mitglieder sich beim RTA bzw. DARC zu melden. (Quelle: Bertram Heßler, DG2FDE)

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Warnung vor Phishing-E-Mails

DARC-Info

Immer wieder kommt es vor, dass DARC-Mitglieder Phishing-E-Mails von vermeintlichen Firmen, Versicherungen etc. erhalten. Im Anhang dieser gefälschten E-Mails sind häufig angebliche Rechnungen/Geldforderungen enthalten. Bitte prüfen Sie, auch wenn Ihnen die Institution bekannt vorkommt, den Absender, und überlegen Sie, ob überhaupt kürzlich Kontakt mit diesem bestand.

Neben einem unbekannten Absender sowie Rechtschreib- und Grammatikfehlern weist auch die Aufforderung, einen Link anzuklicken, Dokumente zu öffnen oder persönliche Daten einzugeben auf einen Betrugsversuch hin. Wenn Sie den Verdacht haben, dass es sich um eine betrügerische E-Mail handelt, klicken Sie nicht auf in der E-Mail enthaltene Links oder Grafiken, öffnen Sie keine Dateianhänge und antworten Sie nicht auf die E-Mail.


Täglich sind viele unterschiedliche Phishing-E-Mails im Umlauf. Diese lassen sich bei einer E-Mail-Adresse nicht gänzlich vermeiden und der DARC kann nicht über jeden Einzelfall berichten. Am besten schützen kann man sich, indem man sich selbst regelmäßig informiert, z. B. über die Webseite des BSI https://www.bsi-fuer-buerger.de.
Umfangreiche Infos mit aktuellen Beispielen zu Phishing findet man auch unter:
https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Risiken/SpamPhishingCo/spamPhishingCo_node.html;jsessionid=E7C5281DB7EE42612D4C24575B2553DC.2_cid502.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

DARC Team SES

Ausgelöst durch den Artikel "QRV mit Sonderrufzeichen" in CQ-DL 07/2020 und den HAM-Radio-Online Beitrag "70 Jahre DARC / 30 Jahre RSV" haben sich schon viele beim Referat DX für das DARC Team SES gemeldet. Vielen Dank! Alle erhalten in der nächsten Woche eine Antwort mit weiteren Informationen. Es gibt noch viel zu organisieren. Das wäre mit HAM Radio einfacher gewesen. So dauert es leider etwas länger. Wir freuen uns sehr über die gute Resonanz. 73 Ric, DL2VFR, Referent DX

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Halbzeit 70DARC/30RSV

Ende dieser Woche werden alle Distrikte zwei Wochen mit den Sonderrufzeichen QRV gewesen sein. Damit Halbzeit und Gelegenheit für eine Zwischenbilanz. DM30RSV hat dann über 21.000 Verbindungen im Log und DF70DARC und DP70DARC kommen gemeinsam auf etwa 95.000 Kontakte. Im zweiten Halbjahr sind noch einmal alle Distrikte je zwei unterschiedliche Wochen aktiv.
73 Ric, DL2VFR, Referent DX 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Urlaubszeit - auch für Ehrenamtliche

Auch wenn der Sommerurlaub 2020 für viele ein wenig anders aussehen wird als üblich … trotzdem werden in dieser Zeit die vielen Ehrenamtlichen für ein paar Tage nicht erreichbar sein. Diplommanager und Sachgebietsverantwortliche bitten um Verständnis, nicht sofort antworten oder helfen zu können. Ihre Anträge und Fragen werden nach Rückkehr in Eingangsreihenfolge bearbeitet. Allen einen erholsamen und gesunden Urlaub wünscht Ric, DL2VFR, Referent DX 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

WA-EU statt EU27A

Wie mehrfach angekündigt, wird das Diploms EU27A nun eingestellt. Ausgelöst durch den Brexit haben wir ein Diplom entworfen, dass an die Tradition der Vorgänger EU27A und EU28A anknüpft. Das Worked all European Union (WA-EU) ähnelt optisch und in den Bedingungen seinen Vorläufern. Jedes Mitgliedsland wird mit seinem Eintrittsdatum gezählt. Künftige Aus- und Eintritte haben keine Namensänderung mehr zur Folge. Die Diplombearbeitung wird in bewährter Weise durch OM Martin, DL1DCT, erfolgen. 

73 Ric, DL2VFR, Referat DX 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 

 

Let‘s talk about … Statistik!

HAM RADIOnline Statistik

Vor „fast“ 48 Stunden (Stand Sonntag, 17.30 Uhr) hat die HAM RADIOnline 2020 begonnen – und endet auch dieser Stunden. Wie kaum eine andere Art der Ausrichtung offenbart die systemseitige Statistik von YouTube, wie die Resonanz der online geschalteten Inhalte bei dem Publikum ausgefallen ist. Wir erinnern uns: Für gewöhnlich würden wir Ihnen an dieser Stelle die Besucherzahlen der Messe HAM RADIO nennen. Betrachten wir in dieser Nachricht nur einmal den DARC-eigenen YouTube-Kanal „darchamradio“.

Im obigen Zeitraum verzeichnet unser YouTube-Kanal eine geschätzte Anzahl an Aufrufen von 28000 (Bild). Die durchschnittliche Wiedergabedauer (in den vergangenen 28 Tagen) beträgt 7:02 Minuten und im gleichen Zeitraum hat unser DARC-Kanal 496 Abonnenten hinzugewonnen – vielen herzlichen Dank an dieser Stelle! 96,6 % des Publikums ist männlich, 3,4 % weiblich. In den vergangenen 28 Tagen stammten 21,8 % der Zuschauer aus DL, 0,7 % aus HB9 und 0,6 % aus OE. Die demografische Verteilung konzentriert sich mit 64 % in der Altersgruppe 55+, 21,4 % sind 45 bis 54 Jahre alt und 12,7 % sind 35 bis 44 Jahre alt. Die Top-Videos der HAM RADIOnline 2020 waren mit 32 067 Wiedergabeminuten der Vortrag „Ringkern-Anwendungen in der Antennentechnik“, „Von Null auf Hundert zum Mond“ (26 682), „Eröffnung und Entstehung der HAM RADIOnline 2020“ (17 865), „QO-100 für Einsteiger“ (17 768), „DARC Clubmeisterschaft und Kurzwellenpokal 2019“ (15 556), „Funkwetter einfach erklärt“ (10 716) und „QO-100 – wie werde ich QRV?“ bringt es auf 9230. Diese Zahlen sind ohnehin nur Momentaufnahmen, da die Inhalte der virtuellen HAM RADIO online bleiben und auch in Zukunft weitere Klicks erzeugen werden. Wohlgemerkt betreffen die genannten Klickzahlen auch nur den DARC-Kanal, denn die weiteren Kanäle von „Faszination Amateurfunk“ (FA), der SDR Academy (SDRA) und dem Amateurfunk-Kolloquium haben ebenfalls viele Interessenten angezogen und sind hier nicht betrachtet. Die SDRA und der FA-Kanal haben zudem Live gestreamt, in Summe waren zu Spitzenzeiten etwa 500 Zuschauer online. Ohne weitere Diskussion sprechen die Zahlen für sich und wir können in Corona-Zeiten stolz behaupten: Die HAM RADIOnline 2020 war ein voller Erfolg! Dennoch freuen wir uns auf ein persönliches Wiedersehen mit allen Mitgliedern und Freunden in Friedrichshafen – hoffentlich schon im nächsten Jahr!

OV Ober-Ramstadt (F39) erzielt Punkte-Rekord bei der Clubmeisterschaft

Ehrung Clubmeisterschaft

Auf der HAM RADIOnline 2020 sind die Gewinner der DARC-Clubmeisterschaft 2019 ausgezeichnet worden. Der erste Platz geht an den OV Ober-Ramstadt (F39) mit 3145,35 Punkten. Mit 2930,73 Punkten belegt der OV Süderbrarup (M15) den zweiten Platz. Auf dem dritten Platz positionierte sich der OV Neubrandenburg (V22) mit 2924 Punkten. Der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, gratuliert im Namen des gesamten Vorstandes dem OV Ober-Ramstadt für diese erzielte Leistung.

Weiterhin stellt er fest: "3145 Punkte - das ist ein neuer Rekord in der Geschichte der Clubmeisterschaft - so etwas hat es noch nie gegeben, also dazu herzlichen Glückwunsch!" Weiterhin  wurden die Gewinner des DARC-Kurzwellenpokals ausgezeichnet. Der DARC-Kurzwellenpokal hat das Ziel, den besten Deutschen Kurzwellenfunker und das beste Team des Jahres zu ermitteln. Bei der Einmannwertung gewann DK5DQ mit 299,42 Punkten. Bei der Mehrmannwertung gewann das Team DP9A mit 287,88 Punkten. Das virtuelle YL-Treffen zur HAM RADIOnline 2020 sehen Sie unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=E7nwkghYMrI

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

OV Vaterstetten (C01) gewinnt Shears Award

Shears Award

Der OV Vaterstetten (C01) hat im Jahr 2019 den Shears Award des DARC e.V. gewonnen. „Den Shears Award verleiht der DARC an denjenigen OV mit dem größten Zuwachs an Neumitgliedern“, erklärt der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, zu Beginn der Preisverleihung. Um es besonders spannend zu machen, ließt DL3MBG die Liste der TOP5 von hinten vor: „Es gibt drei fünfte Plätze, dazu gehören die OVs A22, C73 und T08. Auf dem vierten Platz positioniert sich der OV F21, den dritten Platz belegt der OV C13 mit 12 Neumitgliedern.

Beim zweiten Platz gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die OVs A18, C28, G11 und T13 haben jeweils 13 Neumitglieder gewinnen können. Mit 20 Neumitgliedern ist der OV Vaterstetten (C01) der Sieger für den Shears Award 2019“. „Vielen Dank für Euer Engagement, für die Aktivitäten in den Ortsverbänden“, so der DARC-Vorsitzende abschließend. Doch wie ist es dem OV C01 gelungen, ein solch hervorstechendes Ergebnis zu erzielen? OM Manfred Lauterborn, DK2PZ, erklärt zunächst, dass er sich nicht als Sieger, sondern eher als Mitstreiter sieht. „Es ist eine Teamarbeit“, so DK2PZ,“eine der Vorteile ist aber die Metropolregion München und vor allem ein eigener Raum – das ist Gold Wert!“ Der 140 Mitglieder zählende OV nutzt die Räumlichkeit für die Clubstation, als Bastelwerkstatt und für Ausbildungsaktivitäten. Die Preisverleihung können Sie sich unter diesen Link noch einmal ansehen: www.youtube.com/watch

--

Quelle: https://www.darc.de/home/