Drucken
Kategorie: Neuigkeiten
Zugriffe: 264

Deutschland-Rundspruch 25/2021, 25. KW

Bild Deutschland-Rundspruch

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880 

Deutschland-Rundspruch 25/2021, 25. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 24. Juni 2021, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter http://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.

(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches aufgelistet.)

 

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 25 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 25. Kalenderwoche 2021. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

 

- Mikrofonverbot am Steuer: Die Übergangsfrist wird verlängert
- Kurz erklärt: Dein Zutritt zur HAM RADIO World
- Liveübertragung: Stratosphärenballonstart im Foyer der virtuellen Messe in Friedrichshafen
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

 

Hier die Meldungen:

 

Mikrofonverbot am Steuer: Die Übergangsfrist wird verlängert

Verlängerung in Sicht! Zum 30. Juni 2021 wird die Übergangsfrist für das Verbot der Nutzung von Funkgeräten, die aufgenommen oder gehalten werden müssen (sog. Handheld-Verbot) auslaufen. Stand heute hat sich an der Marktverfügbarkeit von praxistauglichen Geräten mit Freisprecheinrichtung aber nichts geändert. Vor diesem Hintergrund haben sich der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., die Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) und der Runde Tisch Amateurfunk gemeinsam an das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gewandt und darum gebeten, die bereits im letzten Jahr umgesetzte Verlängerung der Übergangsfrist erneut zu verlängern. Das BMVI hat nun reagiert und die Länder darum gebeten, weiterhin von einer Kontrolle der Nutzung von Funkgeräten inkl. Ahndung abzusehen. Die Bundesländer können nun selbst entscheiden, ob sie der Empfehlung folgen oder nicht. Die "Freie und Hansestadt Hamburg" hat bereits eine allgemeine Ausnahmeregelung bis zum 30. Juni 2022 erlassen. Wir berichten weiterhin, wie sich die einzelnen Bundesländer entscheiden werden.

 

Kurz erklärt: Dein Zutritt zur HAM RADIO World

Am Freitag, dem 25. Juni um 15 Uhr öffnet die HAM RADIO World ihre virtuellen Pforten und empfängt unsere Mitglieder und Funkfreunde mit einer Erlebnismesse der ganz besonderen Art. Über die DARC-Webseite gelingt der Einstieg in die Friedrichshafener Messewelt ganz einfach mit einem Klick auf das Banner oben rechts. Drei Tage volles Vortragsprogramm und eine 2D-Messewelt versprechen schon jetzt ein abwechslungsreiches und interessantes Wochenende am Bildschirm. Ein direkter Einstieg gelingt auch über eine eigens eingerichtete Webseite [1]. Das ehrenamtliche Team der HAM RADIO World um Projektleiter Oliver Schlag, DL7TNY, hat für den Einstieg ein Erklärvideo auf Deutsch und Englisch erstellt, welches über YouTube abrufbar ist [2]. Achtung, das Vortragsprogramm wird täglich aktualisiert und ergänzt. Die aktuelle Version findet Ihr auf der DARC-Webseite [3]. Dort werden auch weitere Informationen zu den Sprechzeiten an den Ständen hinterlegt. Der Vorstand des DARC e.V., die Referenten, Vereine und Verbände sowie die Mitarbeiter der Geschäftsstelle sind am Wochenende für Euch vor Ort und freuen sich auf ein Wiedersehen - auf Distanz! Der Eintritt zur HAM RADIO World ist kostenlos!

 

Liveübertragung: Stratosphärenballonstart im Foyer der virtuellen Messe in Friedrichshafen

Die Teams der beiden Ballonprojekte P56 (DL0TTM) und der Interessen Gemeinschaft Amateurfunk in der Physikalisch Technischen Bundesanstalt IGA-PTB (DL0PTB), die in den vergangenen Jahren schon öfter sehr eng zusammengearbeitet und Nutzlasten für Ballons innerhalb des Europäischen Ballonprojekts entwickelten haben, sind nun Teil der virtuellen HAM RADIO World geworden. Hierzu gibt es auch wie bei vergangenen Präsenzmessen einen Projektstand, diesmal ist er aber virtuell in der Halle A1. Am Stand werden unterschiedlichste Informationen zu "alten" Nutzlasten ab 2004, aber auch solche zur aktuellen Elektronik zur Verfügung gestellt. Wenn Sie zusätzlich ein Smartphone bereithalten, können Sie über QR-Codes weitere Anwendungen starten, Parameter abfragen etc.
Am Messesamstag ab 08:45 UTC, also 10:45 Uhr Lokalzeit, werden Vorbereitungen und der Start des ersten Ballons DL0TTM aus Igersheim im mittleren Taubertal auf die virtuelle Aktionsbühne im Foyer gestreamt. Ein Highlight soll eine parallele Liveübertragung von Bord einer in Kanada 1952 gebauten T6 (Harvard IV) mit 600 PS und 2,5 t Startgewicht sein. Diese versucht, dem Ballon bis auf ca. 3000 m Höhe zu folgen und einen Livestream bzw. Bilder sowie Parameter über das an Bord befindliche Gateway und die mitgeführten Sensoren zu übertragen.
Natürlich sind auch hier wieder unterschiedliche Sensoren an Bord. Besonders interessant wird die Darstellung der Parameter auf einem Grafana-Dashboard, das über einen Link auf dem Stand abgerufen werden kann. Neu ist auch die Wandlung und das zur Verfügungstellen der LoRa-Empfangsdaten auf aprs.fi. Weitere aktuelle Informationen können über die P56-Webseite abgefragt oder per E-Mail angefordert werden [4].
Im Anschluss gegen 12:00 Uhr Ortszeit wird der Ballon der IGA-PTB DL0PTB mit seinen Nutzlastmodulen in Braunschweig gestartet. Weitere aktuelle Infos gibt es auch hier über das Internet [5]. Wie man sieht, wird es für Interessenten von Stratosphärenballons ein breitbandiges und abwechslungsreiches Event geben. "Es würde uns freuen, wenn wir zahlreiche Besucher, Freunde und alte Wegbegleiter des Projekts an unserem virtuellen Stand treffen", heißt es in einer Info der Aktiven. Weiterhin ist man nach dem virtuellen Messeschluss auf dem Campingplatz hinter der Messe anzutreffen, wobei man in Videochats aktuelle Informationen zu den beiden Starts, Landeorten und Flugrouten erfahren kann. Darüber berichtet Mike Matthes, DL2SEK.

 

Aktuelle Conteste

26. bis 27. Juni: King of Spain Contest und Ukrainian DX DIGI Contest
1. Juli: RAC Canada Day Contest
3. bis 4. Juli: DL DX RTTY Contest, Original QRP Contest, DARC VHF/UHF/Mikrowellenwettbewerb und Marconi Memorial HF Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 6/21 auf S. 66 und 7/21 auf S. 70.
Weiterhin erinnert OM Michael Funke, DL4EAX, an den 2-m-FM-Ausbildungscontest, der in Kürze am 27. Juni und 22. August wieder stattfinden wird.

 

Der Funkwetterbericht vom 22. Juni, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

Zunächst der Rückblick vom 15. bis 21. Juni: Das koronale Loch CH1016 befand sich am letzten Montag in einer geoeffektiven Position. In der Nacht vom 15. zum 16. Juni stürmte intensiver Sonnenwind und hob den geomagnetischen Index k auf fünf. Die Störung klang schnell ab, sodass seit dem 17. Juni das Erdmagnetfeld ruhig war. Die Region 2833 begleitete uns im Berichtszeitraum, leider ohne Flares zu emittieren. Deshalb blieben die Fluxwerte nahezu konstant bei 77 Einheiten. Die Bänder 20, 17 und 15 m öffneten morgens kurz nach Sonnenaufgang Richtung Osten. Die für 3000 km geltende MuF2 war abends zu unserem Sonnenuntergang am höchsten, sodass man oft spät abends auf 20, 17 und manchmal auf 15 m noch DX-Verbindungen tätigen konnte. Die sich täglich ausbildende sporadische E-Schicht sorgte auf den oberen Kurzwellenbändern für lange und stabile Short-Skip-Öffnungen mit lauten Signalen aus ganz Europa. Während des IARU 50 MHz-Contests am vergangenen Wochenende waren in Mittel- und Nordeuropa die Sporadic-E-Gebiete ziemlich instabil und sporadisch auftretend. Das Fading war intensiv und langperiodisch, sodass manche QSOs mehrere Versuche erforderten. Kurzzeitig gab es auch Doppelhops, beispielsweise zu UN3GX über 4677 km.

 

Vorhersage bis 29. Juni:
Im Mittel benötigt ein langlebiger Sonnenfleck, wenn er am westlichen Rand die uns zugewandte Sonnenseite verlässt 13,5 Tage, bis er erneut am östlichen Rand erscheint. Äquatornahe Flecken benötigen etwas weniger Zeit, weil wegen der differentiellen Rotation des "Gasballons Sonne" dieser Bereich schneller rotiert. Am 24. Juni erscheinen die alten Regionen 2827, 2830 und 2831 erneut am östlichen Sonnenrand [6]. Sonnenflecken bleiben präsent und damit erwarten wir weiterhin stabile Fluxwerte zwischen 75 und 80 Einheiten.
Die Ausbreitungsbedingungen auf den oberen Bändern bleiben quasi unverändert. Es lohnt sich, wegen der guten Short-Skip-Bedingungen alle oberen Bänder zu nutzen. Je nach Gewitterlage und dem damit verbundenen Störpotenzial sind auch die Bänder unter 14 MHz nachts brauchbar. Da sich die etwa 80 km hohe D-Schicht vor dem lokalen Sonnenaufgang aufbaut, sind bereits morgens die unteren Kurzwellenbänder gedämpft. Die zunehmende Gewitterbildung begünstigt 10-GHz-Regenscatter.

 

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

 

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:33; Melbourne/Ostaustralien 21:35; Perth/Westaustralien 23:16; Singapur/Republik Singapur 23:00; Tokio/Japan 19:25; Honolulu/Hawaii 15:50; Anchorage/Alaska 12:18; Johannesburg/Südafrika 04:54; San Francisco/Kalifornien 12:48; Stanley/Falklandinseln 12:05; Berlin/Deutschland 02:43.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:30; San Francisco/Kalifornien 03:35; Sao Paulo/Brasilien 20:28; Stanley/Falklandinseln 19:52; Honolulu/Hawaii 05:16; Anchorage/Alaska 07:33; Johannesburg/Südafrika 15:24; Auckland/Neuseeland 05:11; Berlin/Deutschland 19:33.

 

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite [mail] können Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

 

Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

 

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] https://ham.darc.de
[2] youtu.be/4p1jekiqVXchttps://youtu.be/iUv-zMu8Thw
[3] https://www.darc.de/nachrichten/veranstaltungen/#c9487
[4] https://p56.deballonprojekt(at)p56.de
[5] https://dl0ptb.de/stratosphaeren-ballonstart-26-06-2021-1000-utc
[6] www.solarham.net
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

--

Quelle: https://www.darc.de/home/